E60 530d Diesel Partikelfilter regenerieren/problem - könnt ihr mir helfen?

2 Antworten

Bei deinem Motor muß beim Tausch des Filters auch beide Thermostate getauscht werden.

Nachdem der neue dpf und die neuen Thermostate drin sind muß das dem Steuergerät mitgeteilt werden.

Da hat er recht. Nur muss ich noch 1 Sache hinzufügen.

Hast du dir schon mal gedanken gemacht, wieso es den alten Rußpartikelfilter zugesetzt hat? Lass auch mal die Batterie kontrollieren. Evtl wurde irgendwann mal eine falsche eingebaut. Durch eine Batterie mit anderem inneren Wiederstand erkennt das Steuergerät beispielsweise eine nicht voll geladene Batterie. Dementsprechend wird keine regeeration eingeleitet.


1

Danke für die antwort werde mal gucken DANKE DIR!! :)

0

Vielleicht ein Fehler im Steuergerät?

Vielleicht ist auch nur die Fehlermeldung rauszulöschen? 

Einfach mal auslesen, eventuell findest du dann das Problem?

Liebe Grüße Moe

Danke für die antwort hat mir weitergeholfen DANKE !  echt nett

0

BMW Diesel-Partikelfilter verstopft, keine Leistung, was tun?

Halo liebes Forum,

ich habe heute bei einer Werkstatt den Fehlerspeicher auslesen lassen. Der Fehlerspeicher sagt, dass der Partikelfilter zu ist.

Das Problem: Das Fahrzeug hat immer Leistung, aber nur bis 160 km/h, danach regelt das Fahrzeug ab und hat keine Kraft mehr, ich kann nicht mehr schneller fahren.

Heute habe ich eine 100 km Fahrt auf Autobahn und mit einer Drehzahl von 3.000 Umdrehungen gemacht, nichts gebracht. Überwiegend bin ich Langstreckenfahrer.

Der Bordcomputer gibt keine Fehlermeldung von sich und sagt, DPF ist sonst in ordnung und muss in 120.000 km gewechselt werden.

Die BMW Werkstatt hat 2.000 Euro als Preis vorgeschlagen, dr Wagen ist bereits 13 Jahre alt und hat 200.000 km runter.

Kann ich den DPF selber einigen d. h. auf bühne hoch, die reinigungsdoese durch sonde reinsprühen und testfahrt auf autobahn?

Danke

Max

...zur Frage

BMW E60, leistungsschwäche!?

Hallo Leute,

Ich weis das hier ist kein Kfz betrieb, aber vielleicht erwischt es jemanden der sich wirklich auskennt, dass hoffe ich zumindest. Es geht um folgendes.
Mein BMW E60 hat Leistungsschwäche. Und zwar wenn ich an der Ampel stehe, zieht er nicht mehr richtig, er bewegt sich kaum vom Fleck, als würde ihn was erdrücken. Erst ab 2.000 Umdrehungen, ist er frei, hört man, und merkt man, dann zieht er voll durch und fährt normal weiter. Dies wiederholt sich jedes mal, sobald ich stehen bleibe. LMM wurde schon gewechselt sowie Turbolader. Dazu muss man noch sagen, dass in der Zeit wo er keine Leistung hat, aus dem Auspuff schwarzer Rauch kommt. Sobald das Auto 2000 Umdrehungen erreicht hat, ist der Rauch auch wieder weg. Ich tippe auf Partikelfilter oder Injektoren. Ich war jetzt in paar Werkstätten, da sagt jeder was anderes :(
Bin so verzweifelt was es ist :( hoffe jemand kennt das und kann mir weiter helfen.

Ich bin über jede Antwort sehr froh.
Liebe Grüße :)

...zur Frage

S-Max Partikelfilter und Öl Problem!

Bis vor kurzem fuhr mein S-MAX einwandfrei. 195000km dann ließ sich der Partikelfilter nicht mehr regenerieren. Mit Geduld habe ich das 2 x geschafft. Von Ford kam die Nachricht, dass das bei der Laufzeit nicht ungewöhnlich sein. In einer befreundeten freien Werkstatt also Austausch des Partikelfilters, gekauft beim Hersteller und ohne Umweg über Ford ( 400€ teurer). Auch die Drucksensoren wurden getauscht. seitdem wurde dann bei Ford die 3. Version einer neuen Software aufgespielt, denn nach dem Wechsel des Filters ruft mein Auto alle 3-4000 km nach einem Ölwechsel, weil sich Diesel ins Öl drückt - vermutlich durch fehlerhafte Regenerierung des Partikelfilters sagen befreundete Werkstatt und auch Ford. Das bedeutet das ich nun den 7. Ölwechsel in diesen Takten hinter mir habe, jedesmal 150€. Wenn die Wechselmeldung kommt ist der Ölstand rund 2mm höher als beim Ölwechsel. Kommt wohl durch die Verdünnung. Ignoriere ich den Ölwechselwunsch meines S-MAX reagiert er nach rund 100 km mit dem Hinweis Motorstörung. Dann wirds höchste Zeit für den Ölwechsel. Ford meinte es könne am nicht bei Ihnen gekauften Partikelfilter liegen, aber das die Symptome weg sind wenn sie selber einen einbauen wollte mir niemand garantieren. Habe den Eindruck beide Werkstätten haben keine Ahnung, was denn da wirklich schief geht. Kommt jemand das Problem bekannt vor? Kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige mit diesen Problemen auf der weil bin.Was kann ich noch tun? In wie weit muss ich offene Rechnungen bezahlen. Was mach ich mit dem Auto wenn es nicht weitergeht. Besten Dank. Gerd

...zur Frage

Ist ein BMW eventuell doch kein so gutes Auto, wie viele es meinen?

Hallo liebes Forum,

mein Vater hat einen BMW 530d aus dem Jahr 2004 und der Wagen wurde jährlich immer nur bei BMW gewartet. Es wurden wirklich alle Inspektionen gemacht, aller reparaturen etc. Trotzdem ist der Turbolader und der Abgaskrümmer bei 150.000 km defekt gewesen.

Auch ein Bekannter hat den Wagen und nur Probleme mit Steuerketten, Turboladern und DPF und defekten augrohrklappen sowie Ansaugbrücken, die ständig undicht sind.

Ich finde den Wagen vom Design her sehr schön, er ist auch robust und solige, allerdings gehen ständig turbolader und abgaskrümmer defekt, das ist ganz schön teuer, ca. 2000 Euro. und der Motor hat ständig an diversen Stellen ölverlust.

Es gibt noch viele weitere Probleme, die ich nicht aufgeführt habe. Viele sagen, dass der Wagen unzerstörbar ist, aber ich bin der meinung, dass er das ist.

Nun meint BMW, dass bei underem 530d auch der Partikelfilter ausgetauscht werden muss demnächst.

Ich bin ziemlich enttäuscht.

Ist die E-Klasse von Mercedes besser? Da fahren taxen rum mit 500.000 km und mehr und hatten keine so gewaltigen probleme. im Harten taxibetrieb würde der bmw nicht lange mitmachen.

Was meint ihr?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?