Duschrückwände anstatt Fliesen, welche Materialien haben welche vor und Nachteile?

3 Antworten

Hallo zusammen, es ist zwar schon eine Weile her, aber vielleicht hilft es dem einen oder anderen noch.

Zum Thema bedruckte Duschrückwand oder auch Küchenrückwand teile ich euch unsere Meinung mit.

-Erst einmal im vorraus...Acrylglas hat Vor- und Nachteile wie wahrscheinlich jedes andere Material. Was wir mittlereweile aus Erfahrung wissen, ist Acrylglas so ziemlich die schlechteste Entscheidung die man treffen kann.

1. Durch die glatte Oberfläche ist es grundsätzlich schön abzuziehen. Acrylglas hat aber eine weiche Zusammensetzung. Letzten ist und bleibt Acrylglas nur ein durchsichtiger Kunststoff und dieser Verkratzt. Wer also etwas weniger Geld in die Hand nimmt und dann hofft nie mehr sein Bad renovieren zu dürfen ist hier eindeutig an der Falschen Adresse. Was hierbei noch nicht berücksichtigt ist, ist die Abnutzung beim intensiveren Putzen mit etwas zu rauen Papier oder gar einer feinen Stahlwolle.

2. Acrylglas hat eine niedrigere Dichte als Echtglas und das führt dazu, dass es wasserdurchlässig ist. Wir sprechen hier nicht von literweise Wasser aber Feuchtigkeit hinter der Rückwand oder Fliesen ist dass was eigentlich jeder vermeiden will.    

!!! Das ist der Grund warum ein Aquarium aus normalem Glas besteht!!!

3. Mit der Hauptgrund für den Kauf einer kompletten Rückwand ist oftmals, dass man sich die Arbeit bzw. Arbeitszeit und den Dreck sparen möchte, den das Herausreißen der Fliesen mit sich bringt. Eine Grundvoraussetzung ist dabei, dass nach der Montage alles mit Silikon versiegelt wird.

DAS PROBLEM! Klebstoffe, Silikone oder auch viele andere Dichtstoffe haften nicht auf Acrylglas. Die Folge kann sich jeder Denken. Nach einem Jahr kommt das böse Erwachen und der Schimmel wächst durch die undichten Fugen heraus. 

Es gibt extra Acrylglas Dichtstoffe, welche nicht einmal so viel teurer sind. aber den Verkäufern in den Onlineshops ist das anscheinend egal, denn diese vertreiben trotzdem normales Silikon mit. 

Es gibt leider so viele Onlineshops die selbst so weit weg vom Fach agieren und die Probleme hat letztendlich der Endkunde. Aber das ist eine andere Geschichte...

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Es ist im Gegensatz zu Glas nachträglich zu bearbeiten. Und jetzt sind wir wieder bei der Dichte. Acrylglas ist natürlich viel leichter als viele andere Werkstoffe.


-Alu-Dibond bzw. Dibond im allgemeinen

Dibond ist ein Verbundstoff den es in verschiedenen Stärken gibt. Es gibt verschiedenste Zusammensetzungen sowie Stärkegrade und besteht grundsätzlich aus zwei harten Kunststoffplatten und und einer etwas weicheren Trägerplatte, mit der die weichen Platten verklebt sind. Der Druck auf weiße Dibond-Platten ist für den Produzenten so ziemlich die günstigste Variante, da bei Glas und Acrylglas auf einen transparenten Werkstoff gedruckt wird. Damit bei einem transparenten Werkstoff die Farben zur Geltung kommen muss entweder eine Weiße Ebene gedruckt oder Lackiert werden oder es wird eine weiße Folie aufgeklebt.

1. Da Dibond frontseitig bedruckt wird liegt der Druck entweder blank oder es wird ein Klarlack aufgebracht. Der Klarlack trägt nicht all zu viel auf und ist kaum zu bemerken. Aber Lacke sind in einer gewissen weise auch Kunststoffe und so kann man die Glatte Oberfläche und das Bild bei stärkerem putzen beschädigen. 

Jetzt sagen Dibond Befürworter normalerweise, dass es bei sachgemäßen Gebrauch nicht zu dem eben beschriebenen Fall kommt. Der Unterschied ist, dass wir täglich in unserer Dusche stehen und sie nutzen und man hat nicht immer die Zeit  oder Lust die Dusche abzuziehen. Ich habe höchsten Respekt vor Personen die es eisern durchziehen, aber es muss euch auch bewusst sein, dass der Normale Alltag nicht so aussieht.

2. UV-Beständigkeit-Jeder Hersteller würde nie zugeben, dass seine Farben nach 3 Jahren Sonneneinstrahlung  verblassen. Das lustige daran ist, dass die meisten Bilder mit UV-aushärtenden Farben gedruckt werden und die Hersteller dieser Farben geben wiederum keine Garantie auf Beständigkeit. Einer der bekanntesten Hersteller "Canon" gibt dazu auch keine Aussage ab. Jetzt haben wir hier wieder den Unterschied, dass Dibond frontseitig bedruckt wird. D.h., dass Sonneneinstrahlung direkt auf die Farbe trifft und nicht erst durch Glas Plexiglas muss. bestimmte UV-Strahlung wird von Glas gebrochen und sogar fast auf 0 reduziert. 

3. Hitzebeständigkeit. Je nach Material gibt es teilweise Platten die bei 130 Grad schmelzen (mal abgesehen von Alu- Dibond) Wenn Sie einen Herd mit richtiger Flamme haben sollten Sie auf jeden Fall Auf Dibond verzichten oder ein Hitzebeständiges Dibond auswählen. Und bitte genau nach dem Schmelzpunkt fragen. Dass es hitzebeständig ist sagen die meisten, aber ob es dann wirklich so ist wage ich zu bezweifeln (GELD REGIERT DIE WELT)

Als Küchenrückwand ist Dibond eine echte Alternative, Vorrausgesetzt man kauft beim richtigen Hersteller ein der vernünftige Produkte produziert.

-Glas ist mit einer der hochwertigsten Werkstoffe und er ist Mineralisch. Vorab wir sind von Glas überzeugt. Es gibt zwar auch nachteile jedoch Sind dies mit ein bisschen Köpfchen zu bewältigen.

1. Einer der Nachteile die nicht außer Acht zu lassen sind, ist , dass Glas (normalerweise) nicht mehr zu bearbeiten ist. Es gib immer wieder vereinzelt Firmen die große Scheiben verkaufen obwohl es kein Sicherheitsglas ist. Man kann es zwar dann nach-bearbeiten, aber ich möchte nicht dabei sein, wenn diese Scheibe bricht. Normales Glas wird nach dem Bearbeiten gehärtet und somit zu Sicherheitsglas weiter verarbeitet. Ab diesem Zeitpunkt gibt es nichts mehr ändern. Daher empfehle ich jedem das Aufmaß von einem Handwerker  machen zu lassen. So seit Ihr auf der sicheren Seite und es ist nicht eure Schuld falls etwas nicht passt.

2. Glas ist schwer- Durch die Hohe Dichte von Glas ergeben 2 Punkte der eine Spricht für und der andere gegen Glas. Es ist schwer zu händeln. 

In den 5. Stock tragen spricht sich hierbei auf jeden Fall leichter als wenn man es wirklich machen muss. Was die hohe Dichte aber auch mit sich bringt, ist die Kratzfestigkeit und die Undurchlässigkeit gegenüber Wasser. Sie könne jeden Reiniger sogar Klingen benutzen um die Oberfläche rein zu halten.

3. Bruchrisiko bei Glas. Aus diesem Grund schrecken viele vor Glas zurück. Aber ist der Grund wirklich ein Nachteil oder vielmehr die Angst des Monteurs.

Egal welche Rückwand es wird Kunststoff, Acrylglas, Fliese, Dibond, Glas oder irgendeine andere... wenn es runterfällt ist alles kaputt - nicht nur Glas


Fazit: Für den Professionellen Gebrauch kommt nur echtes Glas in Frage. In ein "Richter und Frenzel Bad" kommt kein "Plastik". 

Die Frage muss sich je nach Einsatzzweck jeder selber beantworten. Die Wahl steht zwischen Günstig und Teuer

Zusammenfassend:

Acrylglas- Kratzer, nicht wasserbeständig, Silikon, schnell matte Optik

Preis= oberes Mittelfeld

Dibond    -Kratzer, keine Tiefe, Hitze, UV Beständigkeit

Preis= Mittelfeld

Glas       -Schwer, nicht mehr zu nachbearbeiten

Preis= oberes Mittelfeld


MFG Layerprint

Die Aussage spiegelt unsere Meinung wieder!

So, wir haben mittlerweile bedrucktes Acryl von "schön und wieder"

Sieht eigentlich klasse aus und da grossflächig ohne Fugen kann man mit abzieher gut Saubermachen... ABER:

Leider ist die Qualität  nicht im Verhältnis der Kosten, wenn man genauer hinsieht findet man Druck und Lackierfehler. 3 Acrylplatten für Dusche und Badewannenrückseite kosten über 1000€!

Mehrmaliges Nachbessern hat nicht geklappt, aber nach mehreren Monaten ohne Dusche habe ich die Macken hingenommen. Die bedruckte Rückseite wird lediglich mit einer weissen Farbschicht gesichert.

Bei einem Bekannten in Polen hab ich was ähnliches gesehen, nur hochwertiger, da wird bedruckt und dann eine zweite Platte an der Rückseite als Versiegelung verklebt. Dann kann man auch mal die Platte abnehmen wenn mans braucht und wieder hinbauen.

Aber wo man sowas in D kriegt habe ich nicht rausgekriegt.... Von den Apothekerpreisen ganz zu schweigen...

das dankbarste, am leichten zu reinigende ist Glas, allerdings ist es auch das teuerste. Wir haben das in weiss-matt übrigens für die Küchenrückwand benutzt, denn auch Fett u.ä. ist leichter auf Glas als auf Fliesen zu entfernen

Risse im Klinker?

Hallo Zusammen,

wir haben ein Haus im Dezember 2017 bezogen, Baujahr 1983.

Der Baugrund ist „sandig, min 2,5 kp/cm² Tragfähigkeit. Das Fundament ist ein „Streifenfundament im Verbund mit der Bodenplatte“

Außenwand „ 2cm Kalkmörtelputz; 24cm KSV 1,8 ;5cm Dämmung, 4cm Luftschicht, 11,5cm Verblendung

Teil 1.

https://photos.app.goo.gl/wCwt7JMs5FrGQGAi1

Die Außenrisse sind zum Teil von den Vorbesitzern einfach überspachtelt worden (siehe Garagentür Gartenansicht). Die Risse in der Garage sind nicht durchgehend, durch das tragende Mauerwerk. Die Risse am Haus kann ich durch Fliesen und andere Bauteile nicht beurteilen.

Im Keller befinden sich weitere Risse, diese sind jedoch nicht in den gleichen Bereichen wie die die sich im Klinker befinden. Am 6.2 habe ich hier Gipsmarken gesetzt und scheinbar bewegen sich diese Risse nicht mehr weiter, jedoch sind keine 4Wochen für die Beobachtung vergangen.

Ich hatte bereits 2 Maurer hier. Der 1.wollte lediglich die Fugen verschließen der 2.wollte Spiralanker in diese Bereiche einarbeiten.

Meine Frage: Macht es Sinn diese Bereich mit Spiralanker zu versehen im Klinkermauerwerk oder reißt dann das Mauerwerk an einer anderen Stelle weiter auf?

Sollte eine Ursachenforschung betrieben werden, wer kann hier am besten eine Einschätzung abgeben? Bausachverständiger, Statiker, Bauingenieur?

Hat einer von Euch ähnliche Probleme oder Situationen bereits erlebt?

Besten Dank für den Austausch.

...zur Frage

Pitch Pine Holzfussboden Lackieren, Hartwachsöl oder Bohnern?

Hallo Leute, nachdem ich meinen holzfussboden per hand mit Sandpapier und Stahlschwamm geschliffen und gereinigt hab stellt sich mir jetzt die frage: ,,und jetzt?`` Der boden hat gebrauchspuren, teilweise fugen zwischen den brettern bis max 5mm und wurde jahrelang gebohnert, wovon jetzt nach dem schleifen aber nichts mehr übrig ist. Ich finde immer das ein glänzender lackierter (parkettlack) boden sehr schön aussieht. Und bohnern muss man ja alle paar wochen wiederholen und ist daher viel pflegeintensiver, was meiner meinung nach auch der grund dafür ist das man es fast nirgendwo mehr kaufen kann. Es hat anscheinend alles vor und nachteile. Hat vielleicht jemand erfahrungen mit pitch pine böden und/oder weiß rat?

Vielen dank schonmal vorweg für die antworten!

...zur Frage

Ist das asbesthaltiger Cushion Vinyl?

Hallo zusammen, wir haben im Flur einen Boden von 1979. Leider kann ich kein Bild einfügen. Er ist braun und stellt durch angedeutete Fugen ein Fliesenmuster nach. Meine Mutter sagte , der Handwerker hätte damals gesagt , pvc sei billiger als Fliesen. Was ist heute passiert : am Treppenabsatz war ein Abschluss aufgeklebt, der allerdings ersetzt werden musste. Wir haben eine leiste mit 5 Löchern gekauft und heute angebracht. Mein Freund mit der Bohrmaschine und ich mit dem Staubsauger daneben. Beim bohren ist mir aufgefallen, dass es merkwürdig riecht. Das Material, das der Bohrer rausgeholt hat war hellgrau und der Staubsauger hat natürlich nicht alles mitgenommen. Und plötzlich schießt mir ASBEST durch den Kopf. Im Internet steht , dass diese Böden mit den nachgestellt Fliesen Cushion vinyl wären. Sie könnten Asbest als Trittschall enthalten, müssen aber nicht. Ich bin jetzt sehr verunsichert, besonders da es heißt, der Boden würde sobald er beschädigt ist kontinuierlich Fasern abgeben. Da wäre es besonders beunruhigend, da seit 1980 zwei Löcher drin sind , vom Treppengitter. Übermorgen werde ich beim Asbestexerten anrufen und ihn her bitten. Allerdings glaube ich, dass ich eine gewisse Wartezeit haben werde und ich habe große Angst. Daher würde ich mich über Erfahrungen freuen. Danke im voraus.

...zur Frage

Fliesenlegerpreise

Moin moin.

Ein Kollege und ich legen derzeit Fliesen in unserem Flur. Der Flur hat rund 10m2 inkl. Sockelleisten. Folgende Arbeiten wurden und werden derzeit noch erledigt Alte Fliesen abreißen, alten Kleber raus reissen, grundierung auftragen, fließen verlegen 30x60cm + Sockelleisten schneiden und kleben und Fugen mörteln.

Der Flur ist sehr klein, verschachtelt und hat viele Türen was es mit den großen Fließen 30x60 auch etwas schwieriger macht. Viel schneiden, schauen das alle Fließen eben sind usw.

Jetzt wollte ich mit meiner Vermieterin nen Arbeitslohn ausmachen (war vorher so vereinbart worden) und sie sagte doch glatt 35€/m2 (inkl. Material). Das heist zu deutsch Fließen 9€/m2 + 200€ Kleber + Fliesenkreuze + ein wenig Sprit heist der Junge hat mir garnix verdient.

Fließen 90€ + Material 200€ = 290€ exkl. Sprit.

Der Junge hat echt Spachtel, Fließenschneider, fließensäge 1000e Eimer und alles selber mitgebracht. Damit kann man nen Transporter befüllen!!!

Jetzt frage ich euch die sich hoffentlich ein wenig damit auskennen. 35€/m2 + inkl. komplettes Material. Das ist schon arg wenig oder? Was würde denn eine Firma dafür verlangen?

Preise + Erfahrungen

Danke!!!

...zur Frage

überall Risse im neuen Travertinboden

Wir haben kurz vor Weihnachten im kompletten Geschoss helle Travertinfliesen 60 x 60 und 1,5 cm dick verlegen lassen. Kurz nach unserem Einzug tauchten die ersten Risse auf. Manchmal geht ein Riss über eine Ecke, zum Teil gehen Risse nach 3 Seiten sternförmig über die Fliese, dann gibt es wieder Stellen, wo sich Risse ganz gerade über mehrere Fliesen hinweg gebildet haben. Die Risse gehen dabei nicht durch die Fugen. Die Platten sind gespachtelt, die Kanten gesägt und mit Epoxitharzkleber verlegt worden. Wir haben eine Erdwärmeheizung (die kann eigentlich gar nicht zu heiß werden) und es gibt auch keine Risse parallel zu den Heizröhren. Der Estrich weist keine Risse auf. Auch hatte der Estrich sehr lange Gelegenheit zu trocknen. Es ist unser dritter Boden im Neubau. Beim ersten Mal waren die Platten locker, weil der falsche Kleber verwendet wurde (kein Epoxitharz), das zweite Mal war der Kleber nicht vollflächig verteilt worden, so dass sich über sämtliche Platten Spannungsrisse gebildet hatten. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann uns jemand weiter helfen? Ach ja, ich bilde mir ein, dass - wenn ich von einer Platte auf die andere gehe - diese schwingt oder die Höhe sich verändert. Jedoch sieht man an der herausgetrennten Fliese, dass sie richtig im Kleberbett liegt und die Fugen sind ja auch okay. Angeblich muss ich mich irren, ich bin aber auch die Einzige, die dieses Gefühl hat. Aber das fiel mir sofort beim ersten Betreten auf und ich würde mich wirklich gerne irren. (Wobei dieses Gefühl natürlich nicht so störend wie die Risse ist.)

...zur Frage

Fragen zum Butterfly Timo Boll Forte Off Holz (Tischtennis)?

Hallo Zusammen. Ich habe zwei Fragen zu oben genanntem Holz. Im Moment spiele ich das Holz mit einem Tibhar Nimbus Soft (2.0) und einem Donic Bluefire M3 (1.8) auf der Rückhand. Ballgefühl bei Topspin und Block ist hervorragend. Die erste Frage ist, ob sich die neue (aktuelle) Version des Holzes außer des Designs vom alten rot-weiß-blauen unterscheidet?? Die zweite Frage ist: Ich scheine riesige Probleme beim Rh- Schupfball zu haben, da mir der Ball ab und an zu weit nach oben geht. Liegt das am hohen Ballabsprung des Holzes? Ich habe bereits versucht dies zu beheben durch den etwas dünneren 1,8 Belag, da ich auf der Rückhand eigentlich keine harten Beläge mag. Also liegt das an der Belag Holz Kombi oder an meiner Technik?? Zu mir ist zu sagen, dass ich nach 7 Jahren wieder angefangen habe zu spielen und erst seit kurzem trainiere (ca. 1510 TTR-Punkte damals).Vllt kann mir ja jemand sagen, ob ich das durch Training in den Griff bekommen kann oder ob die Kombi zum scheitern verurteilt ist. LG und Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?