Durchlauferhitzer wird heiß und dann lauwarm?

2 Antworten

Es "könnte" an verkalkten Leitungen innerhalb des DLE und oder zugesetzten Sieben liegen.Wenn er "hydraulisch" geschaltet wird, solltest Du Dich von ihm trennen. Die Dinger verbrauchen deutlich mehr Strom und sind wesentlich unkomfortabler als ein elektronisch geregeltes Gerät. Lostet natürlich erstmal etwas Geld.....ist aber (Du wirst es erleben) jeden Cent wert....vor allem, wenn man gerne duscht.

unkomfortabler - ja unbedingt

Mehr Stromverbrauch - nein

0
@DietmarBakel

Mehr Stromverbrauch - nein

Ich habe mal etwas von rund  20 % gelesen. Dass diese tatsächlich erreicht werden halte ich zwar für eher unwahrscheinlich, denn die Energiemenge, die ich benötige um die Temperatur von X Liter Wassser um X Kelvin zu erhöhen bleibt ja systemunabhängig die Gleiche. Die Ersparnis sehe ich eher in der Nutzung. Statt "ewigem" Justieren mit Warm u. Kaltwasser beim Duschen einfach Wunschtemperatur einstellllen und los gehts z.B. Veringert die Laufzeit und man erwärmt das Wasser bedarfsgerecht.

1
@DietmarBakel

 eher "schöngerechnet".

...bei 3 Kindern im Alter zwischen 13 und 24 wäre diese Einsparung schön gewesen! Da allerdings in unserem Haushalt auch eine gewisse Fluktuation an Elektrogeräten stattfindet und sich auch Nutzungsgewohnheiten ändern konnte ich das nie wirklich nachvollziehen. Denn für unseren DLE gibt es keinen Extrazähler, es läuft die gesamte Elektrik über den Drehstromzähler.

0

Das Teil ist verkalkt. Kalk kann man lösen.

Abmontieren und mit Zitronensäure entkalken kostet 2-3 Stunden Zeit und 80 Cent.

Aber ein neuer kostet ja auch nicht die Welt.

Gruß

Was möchtest Du wissen?