Dürfen Kaninchen Clementinenblätter fressen?

4 Antworten

Nein, Zitrusblätter enthalten sicher zu viel Gerbsäure, beiß doch mal selber in eines rein. Kaninchen sind Kräuterfresser und keine Blätterfresser, auch wenn sie manche Blätter mögen, gehören sie doch nicht so wirklich zum Nahurngsprektum, von Blattknospen machen Sträucher wie Hasel vielleicht abgesehen.

Auf jeden Fall sind sie keine Resteverwerter ;).

Eher nicht.
SIe sind ja wie auch die Schle nicht für den Verzehr gedacht, sodass dort noch Rückstände vorhanden sein können.

Würde ich nicht geben. Diese Blätter gehören sicherlich nicht zu der Nahrung der hiesigen Kaninchen. Brombeerblätter z.B.kann man geben.

Dürfen Kaninchen Rotkohl fressen, oder ist das schädlich?

Mein Mann züchtet Kaninchen u. hätte gern gewußt, ob es schädlich ist, diese mit Rotkohl (roh) zu füttern.

...zur Frage

Dürfen Kaninchen Zitronenmelisse fressen?

Kaninchen dürfen ja die.meisten Kreuter fressen aber keine zitronen oder ä.

Deshalb frage ich mich ob Kaninchen das fressen dürfen.

...zur Frage

Dürfen Kaninchen Aprikosen fressen?

Hallo.Dürfen meinen Kaninchen Aprikosen fressen (nicht getrocknete)?

...zur Frage

Aloe Vera (getrocknet) nach dem Umsetzen wässern?

Hallo zusammen,

da ich wirklich nirgendwo eine für mich passende Antwort auf meine Fragen finden kann, hoffe ich, dass mir hier einige echte Aloe-Vera-Experten Rat geben können.

Vor ca. 6 Wochen habe ich meine Aloe Vera aus ihrem Topf (es waren mehrere in einem Topf) genommen, um sie wieder schön in einen anderen mit frischer Sukkulenten Erde zu setzen.

Fast alle Mutterpflanzen musste ich komplett von ihrer Wurzel trennen, da ich sie nach der Entnahme zunächst falsch behandelt hatte und sie unten faulten.

Die Mutterpflanzen, die ich noch habe, sind nun an der Schnittfläche gut getrocknet.

Zwei kleine Setzlinge haben noch je 1 Wurzel. Diese habe ich vor 2 Wochen in trockene Sukkulenten Erde gesetzt und seitdem nicht gegossen.

Ebenfalls möchte ich die Blätter vermehren, dazu habe ich einige von der Mutterpflanze getrennt und nach reichlicher Trockenzeit der Schnittfläche in 2 verschiedene Töpfe mit Spezialerde gesetzt. Die einen hatte ich sparsam gegossen, die anderen überhaupt nicht. Es sind manche Blätter, die ich gewässert hatte, als auch die, die ich nicht gegossen hatte, matschig geworden. Deswegen weiss ich nicht, was ich mit dem Rest (momentan alle NICHT gewässert) machen soll.

Meine Fragen sind nun wie folgt:

  1. Was mache ich mit den an der Schnittfläche getrockneten Mutterpflanzen, die ich vor ca. 2 Wochen bereits in Sukkulenten-Erde gepflanzt und bis jetzt noch nicht gegossen habe? Wann beginne ich mit wässern?
  2. Wie verfahre ich mit den beiden kleinen Setzlingen , an denen jeweils schon 1 Wurzel dran hing und die ich ebenfalls vor 2 Wo. in Erde gepflanzt aber bis jetzt nicht gegossen habe?
  3. Was ist mit meinen Blättern, die ich (am Schnitt getrocknet) in die Erde gesteckt und nicht gegossen habe? Wann beginne ich mit dem Gießen?

Hierzu finde ich überhaupt keine Antwort.

Alle Töpfe stehen sonnengeschützt in der Küche, soll ich diese in den Keller stellen?

Ich danke euch ganz herzlich für alle ehrliche Antworten.

...zur Frage

Dürfen Kaninchen keimende Kartoffeln fressen?

Wir lagern sie im Keller und jetzt treiben sie. Sind die Triebe giftig?

...zur Frage

dürfen kaninchen radieschen fressen

dürfen kaninchen radieschen fressen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?