Drohende Obdachlosigkeit, was tun? Wo bekommt man Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eure Situation ist mies. In dem vielen Text habe ich folgende Fakten zusammengetragen:

  • Einkommen derzeit bei 1.500 EUR Netto
  • Freundin fängt Ausbildung an (Wie viel Einkommen?)
  • 800 EUR Kaltmiete sind zu hoch
  • Ihr seid mit dem Hilferuf sehr spät dran

Vermieter werden sich nur begrenzt für Eure Lebensgeschichte interessieren. Vermieter sind an der regelmäßigen, pünktlichen und vollständigen Zahlung der Miete interessiert. Leben sie im gleichen Haus - sind also nicht nur Investoren - ist sicher auch der persönliche Eindruck und Sympathie relevant.

Leider (habe ich das überlesen?) finde ich keine sonstigen Angaben zu Eurer Situation:

  • Liegen negative Schufa-Einträge vor? Falls ja, kann durch Zahlung und Verhandlung mit dem Gläubiger eine vorzeitige Löschung / Erledigt-Vermerk erreicht werden?
  • Liegt ein Arbeits- und Ausbildungsvertrag unterzeichnet vor?
  • Ist der Arbeitsvertrag unbefristet?
  • Stellt der Arbeitgeber eine Arbeitgeberbescheinigung aus? Also eine Bestätigung das ein ungekündigtes Beschäftigungsverhältnis besteht?
  • Könnt ihr drei Lohnabrechnungen nachweisen?
  • Ist jemand von Euch vorbestraft, gepfändet etc.?

Dann kommt es darauf an, wo Ihr sucht. In München oder anderen Großstädten wird es bei Eurem Budget schwer. Möglicherweise auch, wenn ein Makler zwischengeschaltet ist. Schaut, das Ihr auf private Wohnungsangebote schreibt - ggf. auch etwas außerhalb, wo die Mieten niedriger sind. 

Wenn Ihr handwerklich geschickt seid, könnt Ihr nach einer "abgeranzten" Wohnung Ausschau halten und mit dem Vermieter eine Renovierung gegen Mietnachlass anbieten. Aber Obacht: Material & Co. müsst ihr dann in der Regel selbst bezahlen! Dennoch kann sich das lohnen, wenn man es nicht so dicke hat.

Schreibt künftigen Vermietern nicht zu viel. Fügt idealerweise bei der Anfrage eine Selbstauskunft bei und erklärt Eure Einkommenssituation. Wenn der Vermieter von Beginn den Eindruck gewinnt, das ihr nicht zahlen könnt, seid ihr draußen.

Eventuell können noch vorhandene Eltern eine Bürgschaft stellen. Das erhöht ggf. das Vertrauen des potenziellen Vermieters.

Holt Euch ggf. weitere Beratung - für Personen ohne festen Wohnsitz gibt es fast überall Anlauf- und Beratungsstellen. Auch für solche, die von Obdachlosigkeit bedroht sind. Bitte rechtzeitig den Kontakt suchen und nicht, wenn das Kind bereits im Brunnen ertrunken ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gebt bei Kleinanzeigen ebay eine Anzeige auf, die kostet nichts und dann auf Facebook bei "Wanted ORT  angeben" wo du wohnst ein - ev noch im Umkreis. Einfach nicht aufgeben - ansonsten sucht nach einem Zimmer in einer Gaststätte, die auch immer mal wieder monatlich vermieten auch wenn der Preis pro Nacht angegeben ist. lg

https://www.monteurzimmer.de/suche/B%C3%B6blingen/1/B%C3%B6blingen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HukkaShakka
25.08.2016, 16:47

Die erste gute Antwort! Vielen Dank! EBay Kleinanzeigen haben wir noch nicht versucht, guter Tipp. (Facebook und Co bereits leider schon vergebens versucht):(

0

Geht Stuttgart auch noch? Die Verbindungen nach Böblingen sind doch sicher nicht so schlecht. https://www.monteurzimmer.de/zimmer/6u00r2rd1i

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HukkaShakka
25.08.2016, 16:55

Ja das müsste auch gehen! Verbindungen passen recht gut! Ich werde deine beiden Listen mal zur Hand nehmen und durchtelefonieren! Hoffen wir, dass was gutes bei rauskommt. Danke!👍🏼

0

In der Regel beim Amt für Soziales!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn euch eine 800-er Kaltmiete zu teuer ist, dann sucht euch eine billigere Wohnung, nur vorübergehend. Wenns besser wird mit dem Geld, dann könnt ihr euch wieder eine bessere Wohnung kaufen. Egal was - TU IRGENDETWAS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HukkaShakka
25.08.2016, 16:45

1. 800.- wäre diese Wohnung, wer richtig liest weiß dass mir das zu teuer ist wir ja eh rauswollen! Bereits 80< Wohnungen angeschrieben haben!!!! Wir tun mehr als man denkt!!! -.-' lest doch bitte richtig!!!

0

Was möchtest Du wissen?