Dritte Katze, welches Geschlecht?

6 Antworten

Das Geschlecht ist zwar nachrangig gegenüber dem "passenden" Charakter des Tieres, aber ich würde auch dazu tendieren, einen Kater aufzunehmen. Klar sind Katzen keine Menschen, aber "Zickenkrieg" kenne ich durchaus in meiner Gruppe.

Und auch ich würde KEIN Baby wählen, sondern ein kastriertes Jungtier, nicht unter ca. 1 Jahr.

Auch wenn deine Katzen noch sehr verspielt sind, haben sie nicht mehr den unbändingen Bewegungsdrang eines Katzenkindes, das nur toben und vor allem raufen will, wenn es nicht gerade schläft. Davon können 2jährige bereits sehr genervt sein (hab ich selbst mal erlebt, weil ich eben diesen Fehler gemacht hab), und das könnte dann dazu führen, dass der Kleine keinen Partner zum Raufen hat, was ja auch nicht schön wäre....

Würde ich nochmal Katzenbabys wollen, dann nur noch zu zweit......vielleicht wäre das ja auch noch eine Option für euch ;-)

Es kommt nicht unbedingt auf das Geschlecht an. Es gibt Katzen, die sich mögen und welche, die sich nicht mögen. Das kommt auf das Wesen und eher auf das Alter der Katzen an. Eine junge Katze, die dauern spielen will, nervt eine alte Katze nur, die einfach ihre Ruhe haben möchte - z. Bsp.

Kastriert bzw. sterilisiert oder nicht, spielt sicher auch eine große Rolle...

Also beide werden bald 2 Jahre alt, sind aber noch super verspielt. Dann wäre es ja sicher nicht so falsch sich auch noch eine jüngere Katze zu holen. Ich würde auch die dritte Katze gerne selbst erziehen

0
@fpmai

Dann fällt mir noch ein, dass Welpen nicht zu früh von der Mutter und den Geschwistern getrennt werden sollen, damit sie sich sozialisieren. Sonst kratz sie euch, weil ihr niemand paroli bot, um zu sagen: "Ey, nicht so doll, das tut weh!" Und sie bekommen beigebracht, auf die Katzentoi zu gehen. Das ist nämlich kein Naturinstinkt...

0

Dann sollte es ein Kater sein. Die Akzeptanz ist dann größer. Im allgemeinen sagt man, die beste Konstellation sei - Katze - Kater - Kater - Kater - Katze - Katze

Eigentlich ist das Geschlecht vollkommen egal, jedoch sollte Deine 3. Katze unbedingt bereits kastriert sein, bevor Du sie zu Deinen beiden holst, von denen ich annehme, dass sie kastriert sind. Sicher kann es auch ein jüngerer Kater sein, allerdings würde ich persönlich nicht unbedingt ein Baby holen, sondern eher nen Kater, der schon ein paar Monate auf dem Buckel hat.

Und bei zwei Mädchen wäre ein kater nicht schlecht aber kastriert :-) ich hatte auch schon mehrere Katzen es ist immer gut ein Kater dazwischen zu haben. Obwohl Katzen von Natur aus eigentlich keine Rudel Tiere sind aber um Zicken Krieg vorzubeugen :-)

Wieso sollte ein Kater Zickenkrieg vorbeugen? Er geht ja wohl kaum schlichtend dazwischen! Katzen sind keine Menschen!

0

Was möchtest Du wissen?