Dressurspezifisches Reitabzeichen erst ab 21?

4 Antworten

Das disziplinspezifische kannst du tatsächlich erst ab 21 machen und musst dann aber als Voraussetzung dafür anstatt des Basispasses die RA6+7 vorzeigen können. Bei denen musst du übrigens auch springen - zwar nur ein paar Bodenricks (also nur ein paar cm) aber immerhin. So ganz drum rum kommst du also nie.

Eine andere Möglichkeit als entweder das normale RA zu machen oder eben zu warten bis du alt genug bist hast du nicht.

Nimm doch einfach mal eine Springstunde in deinem Stall mit einem Schulpferd und taste dich langsam ran? Vielleicht ist es ja gar nicht so dramatisch wie du denkst. Vll. kann man deiner Stute das Springen ja sogar beibringen wenn du langsam anfängst?

Ja das stimmt. Du kannst tatsächlich erst ab 21 Jahren das spezifische Abzeichen machen. Habe ich damals auch gemacht. Ich hatte aber bereits mein kleine RA in der Tasche (sprich E Springen und E Dressur MUSST du machen und kommst nicht drum herum). Ab dann kannst du spezifisch weiter machen. Ich bin damals dann eine L Dressur geritten und habe mich nur in der Dressur dann auf LK5 hochstufen lassen. Das weitere habe ich mir dann mit Platzierungen eritten. Aber eine andere Möglichkeit um das springen herum zu kommen gibt es leider nicht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 25 Jahre Reiterfahrung / 15 Jahre eigene Pferde

So viel ich weiß ist das kleine Reitabzeichen (RA5) disziplinspezifisch ab 21, beim großen Reitabzeichen (RA4) gibt es meines Wissens nach keine Altersbegrenzung wenn man es disziplinspezifisch macht. Warum das so ist weiß ich leider auch nicht...

Wüsste nicht dass das erst ab 21 ist.
Die youtuberin „lia&alfi“ hat das große reitabzeichen dressurspezifisch im Alter von 10 Jahren (weis es nicht genau) gemacht.

Doch ist es. Steht auch als Zulassungsvoraussetzung auf der HP der FN.

2

Was möchtest Du wissen?