Dreht sich die Erde wirklich (!) mit 1600 Km/H?

9 Antworten

Wenn man "MIT" der Umdrehung fliegen würde, könnte man das Ziel ja gar nicht erreichen, es sei denn, das Flugzeug fliegt schneller als 1600
Km/h, um das Ziel "einzuholen".

Genau das tut es. Die Reisegeschwindigkeit gilt relativ zur Erdoberfläche respektive relativ zur umgebenden Luft. Auch die Atmosphäre dreht sich ja mit, sodass der Auftrieb nicht gefährdet ist, wenn etwa das Flugzeug Richtung Westen fliegt. Die Geschwindigkeit »erbt« das Flugzeug gleichsam von der Erdoberfläche.

Es geht aber noch weiter! Die Erde benötigt 1 Jahr, das ist etwas mehr als  π×10⁷s, um die Sonne ein Mal zu umrunden. Die zurückgelegte Strecke beträgt 2π·1,5×10¹¹m, sodass sich etwas weniger als 3×10⁴m/s oder 30km/s ergibt.

Damit nicht genug: Das gesamte Sonnensystem bewegt sich mit ca. 250 km/s um das Zentrum der Milchstraße.

Schließlich besitzt es gegenüber dem kosmischen Hintergrund, wie ich nachlesen konnte eine Geschwindigkeit von knapp 370 km/s.

All diese Geschwindigkeiten sind für die Physik, insbesondere in kleinen räumlichen und zeitlichen Maßstäben, nicht von Belang, und das nennt man Relativitätsprinzip. Geschwindigkeit merkst Du prinzipiell nicht, nur Beschleunigungen haben Einfluss auf die Physik, die in einem Koodinatensystem gilt. Deshalb kannst Du (nach Betrag und Richtung) konstante Geschwindigkeiten stets wegtransformieren und die Erddrehung, die ja alles andere als eine richtungsmäßig konstante Geschwindigkeit hat, macht sich erst bei hinreichend großen Maßstäben bemerkbar.

"Dreht sich die Erde wirklich (!) mit 1600 Km/H?" 

Ja, tut sie! Genaugenommen gilt das aber nur für einen Punkt auf dem Äquator. Vertrau einfach der Wissenschaft, die das herausgefunden hat! 

Jedes Physikbuch oder eine gute Astronomieseite erklären das mehr oder weniger gut, die Raumfahrtseite des DLR gehört mit zu den "guten". 

Die Raumfahrttechnik nutzt genau diesen Effekt aus, weil man 1670 km/h bei Starts in östlicher Richtung "geschenkt" bekommt. Dadurch können die Triebwerke etwas weniger leistungsfähig sein oder es kann bei gleicher Leistung mehr Nutzlast mitgenommen werden. 

Ideal ist natürlich ein Startplatz in Äquatornähe, wie es ihn in Kourou gibt. 

Um eine Erklärung zu finden möchte ich zunächst einmal mit Dir einen Satelliten betrachten, der um die Erde herumfliegt. Auf dem Bild kannst Du erkennen, daß der Satellit eine Geschwindigkeit v hat, mit der er an der Erde vorbeifliegt und gleichzeitig von der Gravitation nach unten gerissen wird.

Das bewirkt, daß der Satellit seine Bewegungsrichtung zwar ändert, aber sich immer mit der gleichen Geschwindigkeit v bewegt. Auch Du bewegst Dich gerade jetzt immer an der Erde mit großer Geschwindigkeit vorbei und wirst gleichzeitig von der Schwerkraft auf den Boden gepreßt. Der Grund dafür, daß Du das nicht merkst ist, daß alles um Dich herum, der Boden inklusive, sich mit der gleichen Geschwindigkeit in die gleiche Richtung bewegt.

Wenn Du in die Höhe springst dreht sich die Erde nicht unter Dir weg, weil Du immer noch diese hohe Geschwindigkeit besitzt, die wie beim Satelliten von der Schwerkraft umgelenkt wird. Es gibt nichts, das Dich beim in die Höhe springen abbremst.

Auch ein Flugzeug besitzt immer noch diese hohe Geschwindigkeit und dreht sich mit der Erde mit. Es wird ja durch nichts abgebremst und daher dreht sich der Boden nicht unter dem Flugzeug weg. 

 - (Physik, Flugzeug, Wissenschaft)

Was möchtest Du wissen?