DRAM Frequency 668.7 statt 1866 Mhz?

4 Antworten

Einige Tools wie z.B. auch "CPU-Z" zeigen die reale statt der "effektiven" DDR× - Interfacefrequenz an. Bei DDR3 1866 müsste der Realtakt demnach theoretisch mit 933 Mhz angezeigt werden.

Da Du aber von einem Z68-Mainboard ( Sockel:  Intel LGA 1155 ) sprichst, wird das Mainboard auf automatischen Settings nur DAS einstellen, was der interne Speichercontroller Deiner CPU an sich auch schafft : DDR3-1333 / 667 Mhz Realtakt bei Intels Modellreihe Core i(x) 2000 , bzw. DDR3-1600 / Realtakt 800 Mhz bei Intels Modellreihe Core i(x) 3000. 

Das ist somit ganz normal bei Nutzung der automatischen Erkennungsfunktion. Schaue mal nach, welche RAM-Timings ( Latenzen ) Dir das Tool dabei @667 Mhz " real " ( DDR3-1333 effektiv ) anzeigt. 

Wenn es dann bei den ersten 4 Werten bei 7-7-7-21 bis 8-8-8-24 & 667 Mhz / eff. 1333 Mhz DDR liegt , ist das alles soweit in Ordnung.

Das Tool "CPU-Z" müsste auch den Karteireiter "SPD" haben. Klicke den dann mal an . Dort sind regulär die vom RAM-Hersteller vorgesehenen Speichertimings bei unterschiedlichen Ansprechfrequenzen hinterlegt. 

668.7 x2 ist was ? 1333 Mhz. 

Du musst den Arbeitsspeicher dort x2 nehmen da nur 1 Riegel gemessen wird und nicht 2. Die angegebene Geschwindigkeit wird nur in DualChannel Modus erreicht (2 ram Riegel, 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16 etc)

1333 Mhz ist aber trotzdem "zu wenig" wenn du 1866 hast. Entweder nimmt dein Mainboard oder Prozessor mehr nicht an oder du hast es noch nicht auf schneller gestellt. 

Das mit dem x2 hab ich auch schon irgendwo gelesen, aber wie du schon geschrieben hast, 1333 Mhz ist ja auch nicht das, was es sein sollte. Wo und wie kann ich das denn einstellen? 

Bin kein Crack und kenne mich nicht wirklich im BIOS aus!

0
@L3NN092

Ist je nach Bios anders. Klick dich durch und notfalls speicherst du die änderungen nicht wenn du nichts findest.

0

die Frage ist, lohnt sich der Unterschied denn, bevor ich da im BIOS jetzt irgendeinen Mist verzapfe?

0
@L3NN092

Ob sich der Unterschied lohnt ist vom Spiel abhängig und ob du eine didizierte Grafikkarte hast oder nicht. (z.B. gtx 750ti, gtx 1080, rx 580 etc. alles was keine Intel HD oder apu ist)

0

hab eine gtx980 und einen i7-2700k

0
@L3NN092

Dachte ich es mir schon. Der CPU-interne Speichercontroller der Core i(x) - 2000 - Reihe ist werkseitig auch nur bis DDR3-1333 ausgelegt. 

1

Im bios musst du das Richtige Arbeitsspeicher-Profil laden. War bei mir auch so.

Sollte auf der Startseite Angezeigt sein. Das Profil das du im Normalfall nehmen musst heist XMP.

Grüsse

selbst wenn meine CPU nur 1333 MHz schafft, so wie es in dem einen Kommentar steht?

0

Was möchtest Du wissen?