Drahtloser Fahrradcomputer spinnt.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kenne ich auch! Ich habe mal auf der Arbeit meinen Tacho (vom Discounter) und mein Handy in der gleichen Schublade gehabt. Abends hat er angezeigt, daß ich über 1000 km gefahren bin :-) Wenn Du das Teil neben Dein Handy oder auf ein Netzteil legst, zeigt es die höchste anzeigbare Geschwindigkeit an, bei mir 199 km/h, soweit ich mich erinnere. Auf meiner Strecke war eine Stelle, da hat der Tacho auch immer angefangen, zu rasen. Ich vermute einen Elektrozaun als Ursache. Die billigen Teile nehmen offenbar jeden elektromagnetischen Impuls als Zählimpuls für eine Radumdrehung. Ich glaube, es gibt teurere, da werden die Zählimpulse digital übermittelt, dann passiert das nicht. Ich habe mein Mistding in die Tonne gehauen und mir einen Mainnav MG-950DL zugelegt, der macht das per GPS, man hat kein Gefummle mehr mit einem Impulsgeber am Rad und abends kann man sich im Google Earth die gefahrene Strecke anschauen. Alternativ kann man auch einen Globalsat GH-625 oder Ähnliches einsetzen, die sind speziell für Sport entwickelt.

Die Störanfälligkeit von Funktachos ist bekannt. Störquellen können u.a. auch Hochspannungsleitungen, Oberleitungen von Bus und Bahn, aber auch Nabendynamos und LED-Scheinwerfer sein.

Ich persönlich empfehler immer Tachos mit Kabel. Verlegt man das Kabel am Bremszug, ist es gegen Abreißen geschützt und auch recht unauffällig.

Batterien wurden Überprüft, bzw erneuert? Funktelefon in einer anderen Tasche verstauen (weiter weg vom Tacho), kein Blauzahn-Ohrclip

Ist ein Fahrradcomputer von Bikemate wasserdicht?

...zur Frage

Sigma Sport BC 8.12 Fahrradcomputer Speicherfunktion?

Hallo da drausen, ich wollte mir langsam einen neuen Fahrradcomputer kaufen. Das Modell ist das in der Frage genannte... wenn die Batterie mal alle geht, speichert der Computer dann gesamtkilometer und gesamtzeit? das hat mein alter computer von Fischer nämlich nicht gemacht. Hoffe auf eine schnelle antwort und schon mal danke im vorraus. Mfg

...zur Frage

Kann mir jemand den Arduino Quellcode für ein 433 MHz Funkmodul senden?

Bitte Sender und Empfänger.

...zur Frage

Verbindet der Laptop automatisch zum Repeater?

Hallo zusammen!

Meine Familie empfängt Zuhause Internet über eine FritzBox und ich habe mir da mein Gaming-Rechner keine W-Lan Karte hat einen FritzRepeater zugelegt. Diesen habe ich über einen Lan-Kabel mit dem Rechner und über Funk mit der FritzBox verbunden. Nun habe ich allerdings noch einen Laptop im Hause der in meinem Zimmer sehr schlechten W-Lan Empfang hat.

Ich vermute noch dass es nicht am Laptop / der W-Lan Karte liegt sondern daran dass er mit der Box statt dem Repeater verbindet.

Bei meinem Rechner habe ich "fritz.repeater" in den Internet Explorer (nicht Microsoft Edge und auch nicht Google Chroome) eingeben müssen während er mit keinem Netzwerk verbunden aber mit dem Lan Kabel angesteckt war. An meinem Laptop funktioniert das (ohne Lankabel, da ich über Funk empfangen möchte) leider nicht.

Wie kriege ich es trotzdem hin dass mein Laptop die Internet Verbindung nicht über die FritzBox sondern über den FritzRepeater herstellt?

Vielen Dank und noch frohe Festtage!

...zur Frage

Ping bei den Telekom Hybrid-Tarifen?

Bei mir ist 16 MBits DSL + 16 MBits LTE. In den meisten Teilen des Dorfes sind es aber (6 MBits) + 50 MBits LTE. Heißt das jetzt, dass ich eine schlechtere LTE Verbindung habe und somit auch einen schlechteren Ping und deshalb das LTE nicht zum Zocken geeignet ist?

...zur Frage

Welche Fähigkeiten hat der Wemo D1 (Mini) im Vergleich zum Arduino und welche Möglichkeiten bietet das W-Lan?

Hallo,

ich habe mich hier angemeldet, da ich mich für das Basteln mit Elektronik-Entwickler-Boards interessiere, aber mich nicht wirklich gut auskenne. Bisher habe ich ich einige Arduinos, und bin zufällig auf den ESP8266, bzw. auf die Wemos-Produkte gestoßen. Grundsätzlich bin ich mit Arduino voll zufrieden, aber wenn ich eine Funkübertragung herstellen möchte, ist das damit ein relativ großer Aufwand (bzw. teuer), da man bei den häufig empfohlenen Funkmodulen oft einen Level-Shifter benötigt, oder die Platinen mit eingebautem Shifter mit 20 Euro pro Stück für mich zu teuer sind. (Mit den billigen 433Mhz-Modulen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht).

Erste Frage zum Vergleich mit dem Arduino: Ich würde gerne vorhandene Hardware, wie z.B. ein 20x4 oder 16x2 Display verwenden, kann ich das genauso am Wemos D1 Mini anschließen? In Beispielen sehe ich sonst immer nur grafische Displays...

Und zum Funk: Ich möchte gerne einfache Daten zwischen zwei Geräten verschicken, z.B. zwischen zwei Wemos oder einem Wemos und einem Raspberry Pi. Müssen beide Geräte an einem gemeinsamen W-Lan Router angemeldet sein, oder kann man eine direkte Verbindung zwischen den beiden Devices herstellen (ähnlich wie eine Verbindung zwischen einem Smartphone und einer Kamera möglich ist)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?