Doppelstudium sinnvoll?

4 Antworten

Mal abgesehen davon, dass Du offensichtlich kein reguläres Psychologiestudium machst (welches später dann zu einer klassischen Therapieausbildung befähigen würde), denn sonst wäre auch eine Doppelimmatrikulation an zwei Hochschulen wenn ein Studium ein nc-Fach ist, im Normalfall unzulässig, ist ein solcher Ausbildungsweg wenig sinnvoll. Arbeitgeber wünschen in der Regel eine klare berufliche Zielsetzung und nicht eine Ausbildung nach dem Prinzip "viel hilft viel". Man wird dann eher vermuten, dass Du nicht wußtest, was Du eigentlich willst. Versuch Dir darüber klar zu werden, was Dein Berufsziel ist.

in einer Personalabteilung Auswahlgespräche zu analysieren

Du hast recht seltsame Vorstellungen von der Tätigkeit eines Personalpsychologen. Psychologen haben dann eine Chance, wenn ein Unternehmen begriffen hat, dass Auswahlgespräche sehr schlecht geeignet sind, künftige Arbeitnehmer gut auszuwählen. Die Aufgaben sind dann zB die wissenschaftliche Entwicklung und Evaluation von Auswahlverfahren für das Personalmanagement. Dh übersetzt: hauptsächlich Methoden und Statistik mit SPSS vor dem PC.

Mein Problem ist ob sich das zusätzliche Studium überhaupt lohnt

Eine Freundin von mir arbeitet in dem Bereich. Und die hat mir versichert, dass solche Fernstudiengänge von den infrage kommenden Arbeitgebern überhaupt nicht als Voraussetzung anerkannt werden.

Wenn du da arbeiten möchtest, brauchst du ein sehr spezifisches Studium mit einem gewissen Pädagogik-Anteil. FU Hagen kannste knicken...

Fernuni Hagen, wann bekommt man studienmaterial zugeschickt?

Bin ab Oktober in der Fernuni Hagen für Psychologie eingeschrieben. Haben den 20.09. und ich habe immer noch keine Bücher oder Hefte oder so zugeschickt bekommen. Bekommt man überhaupt welche im ersten Semester und wenn ja müsste die schon da sein oder kommen die immer so spät? Vielleicht studiert ja auch jemand an der Uni und weiß es bzw hat schon Material erhalten? Habe bis jetzt nur einen Brief bekommen wo das Passwort usw. für die Internetplattform draufsteht. Blicke da überhaupt nicht durch.

...zur Frage

Studium: was ist mehr "wert"? Ein Master in "soziale Arbeit" oder in "Psychologie", aber....

OHNE klinische Psychologie? Ich überlege an der Fern-Uni Hagen Psychologie (nebenbei) zu studieren. Dort ist das Modul "klinische Psychologie" leider nicht enthalten. Ist dies dann überhaupt viel wert, oder kann ich gleich "nur" soziale Arbeit studieren? (Ich weiß dass ich ohne klinische z.B. kein Therapeut werden kann). Wär super wenn hier jemand damit vielleicht Erfahrung hat. Danke.

...zur Frage

schulpsychologe und gleichzeitig lehrer?

kann man zusätzlich zum studium: "psychologie mit schulpsychologischem schwerpunkt" noch ein normales lehramtsstudium machen? also noch ein oder zwei zusätzliche fächer.

...zur Frage

Psychologie Studium, wie sehen die Prüfungen aus?

Werde demnächst Psychologie (Bachelor) an der Fernuni Hagen studieren. Hat jemand vor kurzer Zeit Psychologie studiert und kann mir sagen wie die Prüfungen ablaufen und wie viele es sind? Habe gehört man hat pro Semester 1-2 schriftliche Prüfungen und zum Teil bestehen die aus multiplechoice Aufgaben? Mein Vater ist Diplompsychologe und der meinte bei ihm war das ganz anders ca. 10 mündliche Prüfungen insgesamt und 1 ne schriftliche... Er meinte es kann sein das ich nur jedes Semester die schriftlichen machen muss und dann irgendwann bestanden habe... Stimmt das gibt es keine mündlichen Prüfungen die man absolvieren muss? Ich frage weil es für mich das beste wäre was passieren könnte, da ich durch Sozialphobie schlimme Angst vor allem vor mündlichen Prüfungen habe.

Vielen Dank für eure Erfahrungen und antworten

...zur Frage

Warum soll in Japan möglichst jedes Kind studieren?

In Japan, so scheint es, tut jedes Kind studieren. Es wird auch gesagt, dass Schüler in Japan sehr gedrillt werden.

...zur Frage

Meine berufliche Zukunft... Muss ich mir so langsam Sorgen machen?

Hallo,

Ich bin 16, werde bald 17 und während fast alle meine Klassenkameraden schon eine gewisse berufliche Richtung wissen, die sie später einschlagen wollen, habe ich noch überhaupt keinen Plan.

Ich interessiere mich für: Geschichte, Literatur, Musik und auch Politik.

Aber:

Geschichte:

  • Ich habe in einem Museum ein Praktikum gemacht und festgestellt, dass die Chance einen Beruf zu bekommen sehr schlecht sind (Viele Bewerber, sehr wenige Stellen)

  • Bis auf die Tätigkeit eines Lehrers bzw. Dozenten fallen mir sonst kaum andere Möglichkeiten ein Geschichte "zu machen". Und beim Gedanken über Jahre hinweg immer wieder das gleiche erzählen zu müssen wird mir sehr unwohl...

Literatur:

  • Ich lese sehr, sehr viel und mir macht es würde auch behaupten recht gut Texte formulieren zu können. Welche vernünftigen Berufe gibt es denn in diesem Bereich, außer etwas wie Autor (kein sicheres Einkommen) oder Deutschlehrer, bzw. Dozent an der Universität?! (Das gleiche Problem wie bei Geschichte)

Musik:

  • Ich spiele zwar mehre Instrumente (auch ganz passabel), aber ich würde mich nicht als besonderes Talent sehen - schon alleine weil ich kein Stück singen kann. Musiker fällt somit wohl auch weg.

  • Ich frage mich ob es eine Möglichkeit gibt mit Musikgeschichte eine Karriere einzuschlagen. Denn das wären ja zwei Punkte die mir liegen. Auch habe ich mich über ein Jahr mit dem norwegischen Black Metal und seiner Geschichte intesiv außeinandergesetzt. Da habe ich entdeckt, wie sehr mir soetwas liegt. Nur wüsste ich wieder nicht, was ich damit anfangen kann...

Politik:

  • Sich intensiv verschiedenen Quellen zuzuwenden und sich so zu versuchen, eine differenzierte Meinung zu bilden macht mir unglaublich Spaß.

  • Ich kann sehr gut argumentieren und liebe politische Diskussionen. Aber Politiker...?!

Hoffentlich wird mein Problem deutlich. Es gibt zwar viele Mögliche Richtungen und ich habe im Internet die seltsamsten Studienrichtungen gehört, die mir auch gefallen, aber immer wieder habe ich dann die Frage:

"Wer braucht denn solche Stellen?"

Bzw. : " Das kann doch unmöglichs ein nachgefragter Beruf sein."

Ich mache in 2 Jahren mein Abitur... So langsam würde ich einfach gerne mal wissen, was für später realistisch ist und was nicht.

Wie finde ich das raus?! Berufe gibt es viele, das weiß ich. Aber ganz selten finde ich dann bei meinen Suchen im Internet raus, ob die auch benötigt werden... Das wäre so langsam interessant.

Also: Was wären eure Tipps für mich? An wen sollte man sich wenden, was sich aus dem Kopf schlagen?

Vielen Dank.

Sleepcheap

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?