Dogsitting - Hund zu Hause oder bei Sitter?

9 Antworten

Wenn wir in den Urlaub geflogen sind und meine Hündin nicht dabei sein konnte, gaben wir sie in die Tierpension unseres Vertrauens.

Waren wir nur über ein Wochenende weg, blieb sie bei meinen Eltern, die dann den Hütehund gehütet haben ;-) Ein Umgebungswechsel schadet dem Hund nicht, allein sein jedoch sehr. Der Hund ist ein Familienmitglied und niemand wird dich a) in der Zeit der Abwesenheit in seiner Wohnung leben lassen, noch b) dir einen Hund geben, wenn der nicht bei dir zu Hause bleiben darf.

Ein Hund, der seinen Sitter noch nicht kennt, gerät in eine für ihn völlig verstörende Situation. Das ist keine gute Idee.


Sitter und Hund sollten sich erstmal kennenlernen.Denkbar sind beide komibnationen.Bei Katzen sollte auf die gewohnte Umgebung geachtet werden.Bei Hunden ist das leichter.Am besten ist für ihn,so viel Zeit wie möglich zu verbringen.Dann ist es relativ egal wo.Ist halt nur blöd,wenn Frauchen oder Herrchen nicht da sind.die vermissen sie natürlich und sind eher das Problem.

besser ist der sitter ist im haus -oder die hunde bei ihm... die hund nur fuer ne gassirunde abholen das geht nicht in der uraubszeit! bitte vorher grundlich kennenlernen und einweisen!

bei uns kommt der hundesitter fuer die zeit in unser haus -samt seinem eigenen hund...

Natürlich sollte der Hund während Deiner gesamten Abwesendheit rund um die Uhr bei seinem "Ersatzrudel", also dem Betreuer des Hundes sein!!

Und Dein Hund sollte diesen Betreuer günstigenfalls vor einer längeren Betreuung zumindest schon mal für einige Stunden besucht haben!!!

Aber selbst wenn sich dies kurzfristig nicht bewerkstelligen lassen sollte: Hunde sind Rudeltiere, sie schließen sich an und sie benötigen diesen Anschluß an den (betreuenden) Menschen für ihr Wohlbefinden!!

Also den Hund bitte nicht alleine im Haus belassen!!!

...Mein Hund geht regelmäßig in eine Hundepension mit Familienanschluß und immer wieder bin ich verblüfft, wie schnell sich dort die Pensionsgäste der Pensionsleitung anschließen! :) Sogar bei sehr ängstlichen Hunden ist das der Fall!

Also bitte den Hund beim Sitter lassen!

ist es dann besser, wenn der Sitter den Hund zu sich nimmt, oder sollte er zum Gassigehen abgeholt werden

der Hundesitter sollte rund um die Uhr für seinen Pflegling da sein und ihn nicht nur gassiführen. Ein Hund braucht außerdem auch Gesellschaft und Beschäftigung.

Was möchtest Du wissen?