Diplomarbeit ist schon gebunden, aber jetzt noch Rechtschreibfehler entdeckt. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es nur 25 Seiten sind, würde ich das, wenn die Zeit es zulässt, noch einmal binden lassen. Wahrscheinlich wirst du (oder ein Anderer) noch mehr Fehler finden. Wenn du die dann alle auf nur 25 Seiten kumulierst, kommt das nicht so gut an. Dann riskierst du eine schlechtere Note, nur weil du zu geizig warst. Das könnte dich evtl. noch einmal ärgern.

Also: Wenn du noch Zeit hast, lass jmd. über die Arbeit schauen und lass sie noch einmal binden.

=> Ruf beim Buchbinder an und frag, ob sie morgen aufhaben. Dann kannste dich heute Abend den Fehlern widmen und die Arbeit dann am Montag abgeben.

LG
MCX


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich nochmals drübersetzen und in Ruhe alles druchlesen. Solche kleingikeiten können dir schon viel an Punktabzug geben. Und du hast ja auch deine mühe reingesteckt. 

Ist zwar doof da es schon gebunden ist aber ich würds ehrlichgesagt nochmals neu machen. Du willst ja sicherlich eine gute Arbeit abgeben oder? :)

Lg Aryra

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Es sein lassen
oder
2. Alles nochmal drucken + binden lassen.
oder
3. Die Fehlerstellen weißen, z.B. mit Tippex und korrigieren, z.B. Wörter ausdrucken, sauber ausschneiden unauffällig einkleben.
Einzelne Kommata kann man auch weißen bzw. sauber mit schwarzem Stift (Lineal) nachtragen.

Die sauberste Lösung ist 1. ( für Perfektionisten).
Ich würde 3. machen ( für MacGuyver-Typen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aryra
05.02.2016, 16:43

Ich würde dir von 3. abraten. Das ist nur ein Chaos und der Prof sieht das. Da kannst du dann auch gleich nichts abgeben :O

0

Was möchtest Du wissen?