Die Religion ist das Opium des Volkes/ Pro und Kontra?

6 Antworten

Du solltest bei deiner Recherche und bei deinem Referat den Unterschied von "Religion DES Volkes" von Marx und "Religion FÜR DAS Volk" von Lenin im Auge behalten!

Kaum ein denkender religiöser Mensch wird in Abrede stellen, dass Religion auch eine Drogen-hafte Wirkung haben kann: Sie kann nämlich von anderen Bereichen ablenken und Menschen dazu bringen, sich nicht mit Frage von Gerechtigkeit auseinanderzusetzen - wenn die Religion nicht selbst gegensteuert. 

Meiner Ansicht hat diese Drogenfunktion der Religion zur Zeit von Marx heute längst die Unterhaltungsindustrie eingenommen. 

Also ich würde es so Interpretieren..

Die Relgion ist der glaube an was besseres Höheres 

opium ist eine Droge 

Drogen haben pro`s und contras 

würde ich diese pro und contras mit dem volk /staat "politea" ^^

vergleichen. verstehe ich es so

sie besänftigt das volk aber sie macht es abhängig es vertrübt die sicht

es lässt dich nicht klar denken es manipuliert das volk 

und das volk ist der staat 

wenn der staat aus theologischen führern bestände wären wir ja dann wieder im mittelalter meiner Meinung nach

Marx will damit sagen das der glaub nicht in verbindung mit dem staat stehen sollte 

himmel und erde müssen getrennt sein

man braucht aber diese droge names religion weil es menschen festkettet an dem boden und ihnen sagt das sie brav sein sollen

man muss menschen den glauben lassen damit es ein sinn gibt 

0

Es ist einfach nur richtig, daher entfällt ein Kontra, auch wenn die Schule noch so sehr nach beinden Seiten schielt. Keinem Menschen isses gedient sich in die Arme der Religion zu werfen, da so das wirkliche irdische Lwben nicht verbessert wird. Wer es dennoch versucht, streut sich Sand in die Augen, denn himmelwärts liegen gewiß nicht unsere ganz realen irdischen Probleme.

Was möchtest Du wissen?