Die Kinderpflegerin Ausbildung abbrechen?

6 Antworten

Hallo Steffi,

ich würde die Ausbildung auf jeden Fall durchziehen. Dann hast du etwas Fertiges in der Tasche und in deinem Lebenslauf keinen Abbruch, der immer schlecht aufgenommen wird. Danach kannst du ja, wenn es finanziell möglich ist, immer noch die Ausbildung zur Kosmetikerin machen. Allerdings solltest du dir gut überlegen, ob du das wirklich möchtest. Der Umgang mit diversen Kundinnen im Kosmetiksalon könnte noch viel nerviger sein, als der mit Kindern. Der Tochter meiner Freundin ist es genau umgekehrt ergangen wie dir. Sie machte zuerst die Ausbildung zur Kosmetikerin, träumte anfangs von einem eigenen Salon, etc. Sie arbeitete dann auch eineinhalb Jahre in einem sehr renommierten Kosmetiksalon, machte noch Seminare und Zusatzausbildungen, warf aber dann das Handtuch, weil sie die Kundinnen nicht mehr aushielt. Jetzt macht sie die Ausbildung zur Kinderkrankenpflegerin und ist ganz selig, dass sie "nur" mehr mit besorgten Müttern zu tun hat.

Wie auch immer es bei dir sein wird, mach zuerst das eine fertig, ehe du etwas anderes beginnst.

Liebe Grüße und alles Gute für deine Zukunft

Lilly "Tanzistleben"

Ja schon, aber viele Menschen haben Ausbildungen abgebrochen und wurden dennoch trotzdem angenommen 

0
@Steffiivariss

Es ist und bleibt deine alleinige Entscheidung, was du tust oder lässt, Steffi. Du hast um unsere Meinungen dazu gebeten und ich habe dir meine gesagt, noch dazu, wo du dir ohnedies schon selbst diese Gedanken gemacht hast.

Was missfällt dir denn jetzt so sehr an deiner Ausbildung? Sind es die Inhalte? Gibt es Lehrer oder Kollegen, mit denen du nicht klarkommst? Du hast diese Ausbildung ja einmal freiwillig gewählt, also muss dir viel daran gefallen haben, oder?

Überlege noch einmal genau, was dich so sehr stört und ob das wirklich ein Grund ist abzubrechen. Denk auch darüber nach, was du machst, wenn dir dasselbe mit der nächsten Berufswahl passiert.

Danach entscheide, was du tun willst. Viel Glück!

0

auf jeden Fall: ERST was Neues suchen und nicht in die Arbeits- oder Ausbildungslosigkeit abbrechen.

Dann überleg Dir gut, was du mit einer Kosmetikerausbildung anfangen kannst. Allzu viel ist es nämlich nicht. Vielleicht solltest du dir einen Termin bei der Berufsberatung holen.

Hallo, dieses Problem hatte ich auch. Mein Tipp: Bewirb Dich erst auf eine andere Stelle. Wenn Du dann die Zusage hast, kannst Du kündigen. Im Lebenslauf stellt dies überhaupt kein Problem da, weil Du argumentieren kannst, dass diese Ausbildung nicht die richtige war. Wenn allerdings mehrere angefangen und wieder abgebrochen werden, sieht das anders aus. Die Zeit ist momentan auch günstig, weil noch viele Ausbildungsstellen frei sind. Viel Glück! Smiley

Kinderpflege Ausbildung abbrechen noch möglich?

Ich mache meine Kinderpflege Ausbildung und bin im ersten Jahr. Ich wollte eigentlich eine Erzieher Ausbildung danach machen.Die Kinderpflege Ausbildung macht mir überhaupt kein Spaß mehr. Ich möchte generell keine Erzieherin werden. Ich würde echt echt gerne abbrechen aber das problem ist. Ich bin leider noch nicht volljährig. Ich halte die Ausbildung echt nicht mehr aus. wirklich nicht. Meine Klasse ist auch die Hölle. Gibt es keine Möglichkeit was ich machen könnte. Vielleicht ein Monatspraktilum oder so? Ich will Einfach nur weg aus dieser kack Ausbildung!!

...zur Frage

Moin,Wie soll ich in einer Bewerbung erwähnen dass ich für die Ausbildung mein Fachabi Abbreche .?

Da ich für dieses jahr keine Ausbildung mehr finde möchte für ein jahr in einer Fachabiturklasse an einer Berufsschule gehen. wenn ich dann für 2018 eine Ausbildung gefunden habe möchte ich mein Fachabitur Abbrechen. Aber wie soll ich das dann in meiner Bewerbung erwähnen ,dass ich für die Ausbildung mein Fachabitur abbreche ? Den Fachabitur ist ja 2jahre und ich möchte schon nach den 1jahr mein Fachabitur abbrechen damit ich eine Ausbildung anfangen kann . (An Studieren bin ich nicht interessiert. Darum möchte ich Mein Fachabitur nicht durchziehen.)

...zur Frage

Was mach ich nach dem Abbrechen der Ausbildung?

Hey.. Ich bin 16 und habe am 1.8 eine Ausbildung als Stuckateur angefangen (die Firma macht nur Putzarbeiten und keine Stuckarbeiten) mir gefällt das Verputzen nun aber nicht und ich würde gerne etwas anderes machen.. so eine richtige Idee habe ich da auch nicht aber naja..

Nun zur Frage, soll ich die Ausbildung durchziehen (Echt gute Vergütung) oder abbrechen?

Wenn ich die Ausbildung abbreche, kann ich schon vor dem 1.8.2018 eine neue Ausbildung Anfangen? (Weil normalerweise fängt eine Ausbildung ja erst ab dem 1.8 an) darum frag ich, nicht das ich wenn ich abbreche bis zum nächsten Jahr warten muss.. (Könnte ich also rein theoretisch im Laufe des oktobers 2017 abbrechen und dann Beispiel November 2017 als was komplett anderes eine neue Ausbildung anfangen?)

...zur Frage

Ausbildung abbrechen, was dann, falsche Entscheidung?

Hallo. Seit dem 1.8.2017 mache ich eine Ausbildung im Einzelhandel. Schon öfters mache ich mir Gedanken, warum ich mir hierzu entschieden habe... Es macht mir alles gar keinen Spaß und komme immer gelangweilt zur Arbeit. Gerne würde ich Erzieher werden, weil ich ein Mensch bin der gut mit Kindern umgehen kann. Der Job ist zwar kein übermäßig gut bezahlter Job, aber mir gefällt der Umgang mit Kindern. Meine Fragen: 1. Ist ein Übergang so möglich, dass ich eine Ausbildung abbreche und eine Ausbildung als Erzieher anfange? 2. In der Ausbildung als Erzieher so habe ich es verstanden, verdient man nichts? Ich weiss das es keine gute Idee ist, die Ausbildung abzubrechen, aber wenn mir das alles kein Spaß macht und hinzu noch Mitarbeiter zu mir unfreundlich sind, was soll ich denn machen?

...zur Frage

Ausbildung Kinderpflege

Hallo Leute, Ich fange nach den Sommerferien meine 2 jährige Ausbildung zur Kinderpflegerin an. Ich wollte einfach mal fragen ob hier jemand die Ausbildung schon gemacht hat, villt ein paar Tipps geben kann und ein paar Erfahrungen schildern kann ;) Danke schon mal im vor raus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?