Die Haare abrasieren?

11 Antworten

Also, das Wachstum wird sich nicht nur aufgrund des Abrasierens verändern! 

Wenn du wirklich abrasieren möchtest, weil die Haare nerven und du mal eine Kurzhaarfrisur möchtest  - was gerade im Sommer von Vorteil sein kann, weil man nicht so schwitzt unter den Haaren und flugs mit dem Waschen fertig ist - dann mache das. Lass es aber lieber bleiben, wenn du Zweifel hast, ob du es bereuen würdest! Wenn du sie dir jetzt abrasierst, hast du im Herbst schon wieder eine "normale Kurzhaarfrisur".

Wenn du Probleme mit dem Wachstum hast und eine veränderte Pflegeroutine finden möchtest, die das evtl. beseitigt, melde dich mal im Langhaarnetzwerk an und poste dort in der Notfallecke. Dort gibt es einen Fragebogen zur Haarpflege etc., aufgrunddessen du dort evtl. Tipps bekommst, die dir ein schnelleres/ längeres Haarwachstum ermöglichen könnten.

Ob die Haare aber ab sollen, weil sie nerven, oder ob du versuchen willst, sie mit anderer Pflege länger zu bekommen, kannst nur du allein nach deinem Gefühl entscheiden!

Für einige wäre es tragisch, keine längeren Haare mehr zu haben, andere wären erleichtert, mal mit einem (fast oder kompletten) Glatzenschnitt rumzulaufen. In welche Gruppe du gehörst, kannst nur du wissen.

Hallo,

Deine Haare werden nicht fülliger oder dicker, wenn Du sie abrasierst, es können nur so viele Haare nachwachsen wie abgeschnitten worden sind. Auch an der Struktur ändert sich dadurch nichts.

Trotz alledem kannst Du Dir natürlich die Haare abrasieren, bei manchen Frauen sieht das richtig toll aus, kann aber nicht jeder tragen.

Im Endeffekt mußt Du das aber selber Entscheiden, das kann Dir hier niemand abnehmen. ;o)

LG

Es ist deine Entscheidung, höre einfach auf deine innere Stimme. Die Entscheidung kannst nur du allein treffen. Wegen dem Nachwachsen nach einer Glatze brauchst du dir da keine Hoffnung machen, da ändert sich nichts an der Haarstruktur. Ich würde sie an deiner Stelle jetzt nicht ganz abrasieren, zum einen dauert dann das Nachwachsen sehr lange, zum anderen hast du dann eben auch keine richtige Frisur mehr. Ich würde an deiner Stelle eher einen sehr kurzen Bob machen lassen, dann kannst du ja sehen ob du dann besser damit zurechtkommst oder noch mehr abschneiden möchtest. Vielleicht so etwas?

 - (Haare, Frisur, Glatze)  - (Haare, Frisur, Glatze)  - (Haare, Frisur, Glatze)  - (Haare, Frisur, Glatze)

@23andi

Ich möchte es so machen wie die Youtuberin Melina Sophie. Sie hat sich ihre Haare im Oktober abrasieren lassen, bis glaub ich 18 mm oder so und die sind bis jetzt auch schon gut nachgewachsen wie man auf instagram bei ihr sieht. Und Kurzhaarschnitt wäre nichts für mich ich würde es nur indem Moment ertragen damit meine Haare wieder schön heil nachwachsen und mich dann nicht mehr nerven wie jetzt gerade, schon seit 1 und einem halben Jahr! Ich weiß nur nicht ob ich mich trauen soll! ._.

0

Ich habe mir letztes Jahr im April den Kopf rasiert, da meine eigenen Haare immer dünner werden. Und dann, traute ich mich mit meinem kahlen Kopf nicht auf die Straße. Mit Perücke und Tuch schon.
Interessant war, dass ich sie immer wieder nachrasiert habe, weil ich es doch auch schön fand. Das Gefühl der nackten Haut am Kopf, meine Kopfform und wenn ich Tuch oder Perücke trug, war das genau richtig für meine verspielte Ader.

Doch die Reaktionen "anderer" bewusst, und auch unbewusst wahrgenommen, haben mich ziemlich gestört. Nach fast 4 Monaten Glatze habe ich sie wieder wachsen lassen. Inzwischen trage ich wieder einen Pixie, ab und an auch noch meine Perücken.

Meine lichten Stellen stören mich nach wie vor, und die Glatze - geht mir mal wieder nicht aus dem Kopf.

Tja ....

Also die Haare werden denke ich nicht fülliger oder so, abrasieren wäre ne Möglichkeit wenn du nochmal neu anfangen willst, mit einer anderen Pflege Vielleicht oder so. Das einzige was passieren kann ist, das sie sich total weich anfühlen, war bei mir so, dazu müsstest du sie dann aber komplett abrasieren, dann fühlen die sich total weich an wenn sie wieder nachwachsen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobby, eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?