Dichtes haar im jugendalter gutes zeichen um keinen Haarausfall zu bekommen?

4 Antworten

Hallo Xmaxax557,

leider kann niemand mit Sicherheit vorhersagen, wie sich dein Haarstatus in Zukunft entwickeln wird.

Verantwortlich für den erblich bedingten Haarausfall ist das körpereigene Hormon DHT (Dihydrotestosteron). Es ist ein Umwandlungsprodukt von Testosteron und bei erblichem Haarausfall reagieren die Haarfollikel überempfindlich auf DHT.

Die Veranlagung zu dieser Überempfindlichkeit des Haarfollikels kann von jeder Elternseite vererbt werden. Der stärkste Einfluss stammt meist von der mütterlichen Seite. Welche Gene im Erbmaterial den Haarausfall verursachen, ist bislang wissenschaftlich noch nicht vollständig geklärt.

Bei Männern beginnt der genetisch bedingte Haarausfall meistens zwischen dem 20. Und 30. Lebensjahr. Bei Frauen meist ab 40 Jahren.

Ansonsten hat Haarausfall sehr vielfältige Ursachen. Beispielsweise ist diffuser Haarausfall meist nur vorübergehend und verschwindet i.d.R. von selbst wieder sobald die Ursache behandelt wurde.

Wenn du bei dir feststellst, dass sich dein Haar langsam lichtet, sprichst du am besten einmal mit einem Dermatologen – also dem Hautarzt - darüber. Diese sind Experten für Haarausfall und bieten manchmal sogar speziell dafür Sprechstunden an.

Wie du siehst ist Haarausfall ein sehr komplexes Thema – aber nicht immer ein Grund zur Panik.

Viele Grüße von Martina
vom Regaine®-Team

Gibt so viele Männer, die als Jugendliche eine Mähne trugen und mit 30 ein Glatze haben.

Nein das sagt überhaupt nichts aus.

Ich nehm deswegen. Alpecin Turbo . Weil mein Opa auch glatze hat . Und irgendwann regaine

Was möchtest Du wissen?