Dichte/Masse berechnen?

2 Antworten

Der Schnee, der ein Quadratmeter bedeckt, wiegt 320 kg. Geometrisch bildet dieser Schnee ein Prisma mit den Seitenlängen 1 m × 1 m × 60 cm, also beträgt das Volu­men V=0.6 m³.

Die Dichte ist Masse pro Volumen, ρ=m/V=320 kg / 0.6 m³ = 533 kg/m³ = 0.53 g/cm³

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium mit Diss über Quanten­chemie und Thermodynamik

Ich danke Ihnen sehr für die Lösung :)

0

Leider klappt das Abschreiben der Aufgabe nicht ganz, so dass möglicherweise die Aufgabenstellung nicht richtig erfassbar ist.

Vielleicht ist der Schnee auf dem (Flach-D)ach 60 cm hoch und 60 cm lang ist. Leider wissen wir nicht, wie breit (vermutlich 60 cm). Damit hast du einen Würfel aus Schnee mit einer Kantenlänge von 60 cm.

Diese Schneemasse wirkt auf das Dach mit einem Druck von 320 kg/m². Diese Einheit ist allerdings falsch. Das könnte am Lehrer liegen. Es müsste N/m² oder Pa sein.

Da du die Grundfläche ( A = 60 cm * 60 cm) gegeben hast und die "Belastung" kennst, kannst du die Masse des Schnees ausrechnen:

p = F/A --> F = p * A. Da dein Lehrer nicht die Kraft, sondern die Masse verwendet hat ergibt sich:

m = p * A (p = 320 kg/m²)

Die Dichte berechnet sich nach der Formel rho = m/V (Dichte = Masse / Volumen)

Das Volumen des Schnees hast du schon ausgerechnet (Würfel in cm³). die Masse m hast du inzwischen auch (du solltest sie noch in Gramm (g) umrechnen, da aus dem gegebenen Wert die Masse in kg herauskommt), so dass du die Dichte erhältst.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gelernt ist gelernt

Was möchtest Du wissen?