Deutsch Subjekt und Objektsatz umstellen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich musste das nun auch erst mal nachschauen.

Objektsatz wäre "dass es gut war" in z.B. "Er sah, dass es gut war."

Subjektsatz wäre "wann er kommt" in z.B. "Wann er kommt, ist unklar."

Aus "er sah ein Objekt" wird also "er sah, dass ..."
Aus "das Subjekt ist unklar" wird also "wann..., ist unklar"

In den Beispielen ist das deutlich. In deinen Beispielen kannst du umstellen nach "Diejenigen, die zu spät kommen, müssen...", aber dies ist meiner Ansicht nach unter Verwendung eines Relativsatzes (die zu spät kommen). Ebenso "Das Leben bestraft diejenigen, die zu spät kommen" (mit Relativsatz).

Vielleicht am besten das Demonstrativpronomen (diejenigen) weglassen: "Das Leben bestraft die zu spät kommen". Dann würde ich das auch als Objektsatz ansehen (die zu spät kommen). Antwort auf "wen bestraft das Leben?"

"Die zu spät kommen, müssen vor der Tür warten" (mit Subjektsatz am Anfang) Antwort auf "wer muss vor der Tür warten?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Zuspätkommende müssen vor der Tür warten."
Subjektsatz: Wer zu spät kommt, muss vor der Tür warten.
Objektsatz (hier nicht möglich, kein Objekt da)
Adverbialsatz: Zuspätkommende warten, wo es eine Tür gibt.

"Das Leben bestraft Zuspätkommende."
Subjektsatz: Wenn es Leben gibt, bestraft es die Zuspätkommenden.
                              (nicht gerade eine sehr glückliches Beispiel)
Objektsatz:  Das Leben bestraft den, der zu spät kommt.

Rückbildung natürlich in die Ausgangssätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?