Der Ölstand ist über dem Maximum?

11 Antworten

Kann man pauschal nicht beantworten. Es gibt Fahrzeuge, die werden schon ab Werk deutlich überfüllt (BMW M5 F90 wird Z.B. mit rund 2 Liter Überfüllung ausgeliefert), andere reagieren da empfindlich. Das Problem dabei ist, wenn man in der Werkstatt nachfragt, kann man sich auch nicht sicher sein, ne ehrliche Antwort zu bekommen, denn die würde natürlich gern Geld mit einer Neubefüllung verdienen. Ich würde im Zweifelsfall einfach ein wenig ablassen.

Am Ölpeilstab befindet sich eine obere und eine untere Markierung. Liegt der Ölpegel oberhalb der oberen Markierung, dann ist der Ölstand oberhalb des Maximums.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wann hast du gemessen? In kaltem oder warmem Zustand?

Motor warm laufen lassen, dann abstellen und ein paar Minuten warten.

Wenn es dann noch immer zu viel ist, ist das nicht gut.

Zu viel Öl ist unter Umständen schlechter als etwas zu wenig.

Viele Grüße

Michael

Soll ich mit dem Auto fahren oder den Motor nur beim Stehen laufen lassen?

0

Entscheidend ist, wann du den Ölstand gemessen hast. Bei kaltem Motor läuft das Öl in die Wanne zurück, der Pegel steigt. Ich kenne noch die Regel: Gemessen wird bei betriebswarmen Motor nach 5-10 Min. Standzeit auf waagrechter Fläche.

Das ist schon ungünstig – im schlechtesten Fall soll der Katalysator davon Schaden nehmen können…

Ob das bei dir jetzt schon so viel ist, dass man tatsächlich etwas ablassen muss, kann dir hier vielleicht ein anderer User differenzierter darlegen.

Was möchtest Du wissen?