"Der Hobbit" vor oder nach "Herr der Ringe" gucken?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich empfehle, erst „Herr der Ringe" zu schauen, auch wenn die Ereignisse in „Der Hobbit" chronologisch davor passieren.

Meine Empfehlung gründet hauptsächlich darauf, dass „Herr der Ringe" älter ist, was die Produktion angeht. Außerdem ist das, was in „Der Hobbit" passiert, kaum relevant, es gibt neben der Haupthandlung ein bisschen Hintergrund zu dem Einen Ring, sonst spielt aber die Handlung in „Der Hobbit" keine größere Rolle in „Herr der Ringe".

Außerdem sei gesagt, dass die Handlung von „Der Hobbit" deutlich freier als die Vorlage ist, während sich „Herr der Ringe" mehr am Original orientiert.

Eigentlich ist es ja egal, da irgendwie beide Filme so erstellt sind, dass sie nicht von einem oder anderen abhängig sind.

Du kannst auch erst den sequel anschauen und deine Neugierde auf das prequel erwecken und somit auch die Vorgeschichte schauen.

Oder.

Du kannst auch einfach sofort nach Reihenfolge schauen und durch hast du‘s.

Wie auch immer du es machst, viel Spaß beim anschauen! :)

Ich würde nicht mit dem Hobbit anfangen, und zwar aus zwei Gründen:

  1. Im HdR werden die Personen korrekt eingeführt und dem Zuseher vorgestellt; im Hobbit aber wird vorausgesetzt, daß der Zuseher Legolas, Saruman, Galadriel, Glóin oder Aragorn be­reits kennt und einschätzen kann. Manche Witze erschließen sich ohne Vorwissen nicht.
  2. Die Hobbit-Filme sind nicht besonders gut, die HdR-Filme schon. Wenn Du falsch herum anfängst, besteht die Gefahr, daß Du frustriert aufgibst, bevor Du zu den coolen Teilen kommst.
Woher ich das weiß:Hobby – Lese Tolkiens Werk schon länger als es die Filme gibt
im Hobbit aber wird vorausgesetzt, daß der Zuseher Legolas, Saruman, Galadriel, Glóin oder Aragorn be­reits kennt und einschätzen kann.

Stimmt daran habe ich nicht gedacht.

Die Hobbit-Filme sind nicht besonders gut, die HdR-Filme schon. Wenn Du falsch herum anfängst, besteht die Gefahr, daß Du frustriert aufgibst, bevor Du zu den coolen Teilen kommst.

Da ist auch was dran.

0

Also, ich persönlich habe Der Hobbit davor geschaut und finde es auch besser so.

Die Handlung ist für lotr nicht sooo relevant, aber vllt versteht man dann besser, was Bilbo alles erlebt hat (zB mit den Trollen)

Ich würde empfehlen, zuerst Der Hobbit zu sehen, aber eigentlich ist es nicht so wichtig.

LG Emy, ich hoffe, ich konnte helfen

Woher ich das weiß:Hobby – Ich LIEBE es

Das ist egal.

Der Hobbit ist die Vorgeschichte von Herr der Ringe und zeigt, wie Bilbo in den Besitz des Einen Ringes gekommen ist. Aber Herr der Ringe ist auch verständlich, wenn man Der Hobbit nicht vorher gesehen hat.

Ist auch logisch, schließlich wurde Herr der Ringe schon Jahre vor Der Hobbit gedreht. Und es gibt eigentlich keine Filme, bei denen man erst ein Jahre später gedrehtes Prequel sehen mus, um sie zu verstehen.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich bin ein großer Fantasyfan.

Was möchtest Du wissen?