Sollte man erst "Der Hobbit" oder Herr der Ringe schauen?

10 Antworten

Kommt drauf an ... beide Serien sind ja in sich abgeschlossen, so dass es von dem Blickwinkel her völlig Wurst ist.

Chronologisch betrachtet wäre der Hobbit der richtige Start obwohl in den Filmen sehr viel dazugedichtet wurde, das in dem Buch gar nicht vorkommt, von daher wird das sowieso verwässert.

Mir gefällt "der Herr der Ringe" besser, beim Hobbit sehen doch einige Orks und Wesen sehr "künstlich" aus. Und es ist halt inhaltlich mehr los. Aber als Fan finde ich beides gut gelungen - man kann das Werk für mich kaum besser verfilmen. Gruss

Eigentlich egal. Aber es würde nicht schaden, wenn man entweder die Bücher gelesen hat oder sich zumindest mit der Geschichte der Welt von Tolkien beschäftigt (gibt ja so eine Herr der Ringe Wiki). Dann weiß man zumindest grob wo die Erreignisse und Personen einzuordnen sind. Ich finde es halt interessanter in die andere Welt abzutauchen. Wenn dir das egal ist, dann egal wie du das guckst

Chronologisch gesehen ist es schlauer mit dem Hobbit anzufangen. Da ich Herr der Ringe aber schon lange kenne und der Hobbit erst vor ein paar Jahren raus kam habe ich der Hobbit auch hinterher geschaut, war auch nicht schlimm. Allerdings kannte ich auch das Buch. Und wenn wir einen Marathon machen wird immer zuerst der Hobbit geschaut und dann Herr der Ringe.

Was möchtest Du wissen?