Denkt ihr oft über das Leben nach?

13 Antworten

Ich habe die Zeit, in der ich oft darüber nachgedacht habe schon hinter mir. Mittlerweile habe ich meine Prioritäten im Leben gesetzt und über das danach bin ich mit mir einig geworden, dass es nichts Übernatürliches wie ein Leben nach dem Tod gibt (ich bin zwar christlich getauft, aber alles andere als gläubig). Nach dem Tod werden wir begraben und wir "leben" dadurch weiter, dass wir Menschen in Erinnerung bleiben - durch uns selber und durch unsere Taten.

Hallo ChillyDee,nachdenken ist gut,leben ist besser.Du hast keine Ahnung,wie viel Zeit tatsächlich bleibt und dann hast du vor lauter Nachdenken das Leben vergessen.Huch,wie war mein Leben?Hm ich habe nachgedacht.....Sieh zu ,das du das Jetzt im Griff hast!Was war,kannst du nicht ändern und auch die Zukunft kannst du nicht vorhersagen.Aber jetzt kannst du aus dem Leben herausholen,was immer du willst.Und was nach dem Leben kommt,erfährst du noch früh genug.Da kannst du nachdenken,so viel du willst.Es ist halt noch keiner zurückgekommen.ich kann dir nur eins sagen :Lebe !

Ich tue das auch oft, es kann einen oft runter ziehen und mit unter auch total fertig machen. Aber mittlerweile hab ich das eigentlich ganz gut im Griff, aber ich habe auch gemerkt, dass es viele Menschen gibt, die eben nicht so viel über Leben, Sinn, Tod und das danach denken. Da ist jeder Mensch verschieden.

Was möchtest Du wissen?