Denkt ihr in Worten?

2 Antworten

Ja, die meiste Menschen die Sprechen gelernt haben, denken auch in Worte, normalerweise in Ihre Muttersprache. Das heisst nicht das wir die Worten tatsächlich auch hören wie eine Stimme.  

Aber.....das sind nicht unbedingt auch schöne Satzen die genau ausdrücken wass man sagen will, und dabei denkt mann auch oft in Gefühle und Bilder, und es gibt nicht unbedinngt Zusammenhang dazwischen die man sofort in Worte fassen kann. 

Aber Übung macht Kunst.  Wer viel liest, lernt auch immer besser wie man Ideeën und Gefühle ausdrücken kann. Und ich muss offensichtlich noch viiiieeeel mehr Deutsch lesen ;-) Ih weiss genau was ich sagen wil, aber auf Deutsch finde (und kenne)  ich die Worte nicht 

Man muss allgemein in Worten denken, klar kann man sich auch nur Bilder vorstellen, die man ja dann meistens aber kommentiert. :D
Das liegt daran, dass unsere Gedanken und auch unsere Ideen erst nützlich sind, wenn wir sie in Worte fassen. Du kannst dir deine Gedanken als etwas "ungebundenes" sehen, dass praktisch durch dein Kopf schwirrt, erst wenn du diese Gedanken formulierst mit Worten, werden sie zu etwas "festem", womit dein Gehirn arbeiten kann. Das ist auch de Grund, wieso wir Selbstgespärche führen, einfach um Gedanken in nützliche Informationen zu verwandeln. :)

Was möchtest Du wissen?