Den ganzen Winter über nicht heizen?

7 Antworten

Ist kein Problem.

Wir haben unsere Heizung komplett abstellen lassen und heizen die ganze Wohnung mit unserem Kamin.

Bei meinem Mann im Zimmer und in meinem Zimmer haben wir uns Marmor-Heizplatten anbringen lassen. Diese stellen wir an, wenn es mal sehr kalt wird bzw. haben wir uns diese eigentlich gekauft, da die sehr gut für Gelenkschmerzen sind. Wir lassen uns so zu sagen, von diesen Platten bestrahlen.

Es scheint einige zu geben, die nicht nur nicht heizen, weil sie vermutlich sparen wollen. Die aber auch nicht mal ihr Hirn benutzen oder versuchen gewisse Zusammenhänge zu verstehen. ;-)

Deshalb etwas gedankliche Nachhilfe. Wie werden denn die Heizkosten verrechnet?
Na? Die verbrauchte Ölmenge wird auf "alle" Mietparteien und räumlichen Wohnflächen verrechnet! Völlig egal ob in der Wohnung geheizt wurde, oder nicht.

Selbst wenn an den Heizkörpern Messröhrchen sind, bleiben die nicht auf Null stehen. Außerdem, bist Du nicht dabei, wenn die Verrechnungen gemacht werden. Heißt, wenn es bei der Abrechnung gewisse Abweichungen vom normal zu erwartendem Ergebnis gibt, wird gemittelt. Wenn du dir nun immer noch ein bildest, du würdest wesentliches sparen, dann träum weiter.

Tja, anscheinend bekommt man aus etlichen Hirnen den Mist mit dem lüften zur vermeindlichen Vermeidung von Schimmel nicht aus einigen Köpfen. Schimmel entsteht dort, wo es feucht wird, wo die Luftfeuchtigkeit sich niederlassen kann.

Luftfeuchtigkeit ist das Stichwort. Wenn du mir nun erklären willst, Aussenluft hat keinerlei Feuchteanteile, dann glaube es weiterhin. ;-) Tau und Feuchte gibt es in der Natur, an der frischen Luft natürlich nie!

Erkläre mal, wieso ich in einer Badezimmerecke trotz heizen Feuchtigkeit hatte, sonst nirgends. Mit Infrarot-Thermometer an der Stelle gemessen, waren es dort nur 14 Grad, sonst überall 18-22. Folglich gab es dort eine Kältebrücke über den Dachbalken. Und glaubst du, durch lüften wäre es dort besser geworden?
Nee, isolieren war angesagt.

Fazit, schau in den Mietvertrag, wie die Heiz- und Nebenkosten abgerechnet werden. Vielleicht bemerkst du dann gewisse Irrtümer von dir.

mach es seit jahren genauso wie du. keinerlei spuren von schimmel.

hab die heizung nur an, wenn gäste kommen.


MrxXx808 
Beitragsersteller
 06.10.2020, 11:40

Wenn der Vermieter in Vertrag schreibt dass ich heizen muss?

0

Wie kalt es bei Dir in der Wohnung wird, hängt von den Außentemperaturen ab.

Und : natürlich muss man auch mal lüften (es sei denn, Du hast eine KWL), was dann die Temperatur sinken lässt.

Ohne jegliche Heizung könnte es problematisch sein, die Feuchtigkeit hinaus zu transportieren. Das könnte die Schimmelpilzbildung begünstigen.

Andere für sich mit heizen zu lassen (das macht sich tw. deutlich bemerkbar, wenn eine angrenzende Wohnung unbeheizt ist!) finde ich asozial.

Wer möchte schon gerne aus eigener Tasche dafür bezahlen, dass der Nachbar warme Füße hat...?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Gas- / Ölheizung, Solar, FBH, Heiztechnik

Du wirst wahrscheinlich in der Mitte wohnen da muss man Dan nicht soviel heizen aber auf 1 solltest du doch schon mal heizen! Auch wen das nicht den ganzen tag über ist!