Deckenregal 'um die ecke' bauen, kein rechter winkel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Baumarkt schneiden sie dir nichts auf Gehrung.

Und es sind natürlich trotz allem Wandregale, die nicht an die Decke geschraubt werden. Decken sind nur im Ausnahmefall geeignet, dort Regale anzubringen.

Du machst dir die Sache sehr viel leichter, wenn du nicht auf einem spaltfreien Übergang bestehst. In der Praxis ändert es am Gebrauchswert des Regals nichts, wenn du je einen Zentimeter Spalt zwischen den äußeren Regalböden und dem über der Tür hast oder so. Diesen Regalboden dagegen exakt einzupassen würde kniffelig werden.

Noch besser und einfacher wäre es, den Regalboden über der Tür direkt wegzulassen, denn darunter ist sowieso zu wenig Platz für Konsolen. Ich gehe mal davon aus, das mit den "40 cm unter der Decke" bedeutet "direkt über die Tür". Wenn du diese vielleicht 60 cm Regal weglässt, kannst du theoretisch direkt fertige Regalböden verwenden oder halt eben im Baumarkt auf der Tafelsäge mit rechtwinkligen Schnitten eingekürzte Bretter.

Wenn du dagegen partout ein Regal über der Tür haben willst - na ja, kuck dir auf der Obi-Webseite einfach mal an, was es alles für Regalkonsolen gibt. Die baut man halt sinnigerweise unter die Regalböden. Rein theoretisch kann man die natürlich auch umgekehrt montieren und den Boden von unten darunter schrauben, aber dann wird das ganze Gewicht von diesen Schrauben gehalten statt auf den Konsolen zu liegen. Würde wahrscheinlich trotzdem hinhauen, so lange du da keine Metallbarren stapelst, aber ist konstruktiv unschön.

Alternative: Wandschienen und U-Träger.

https://www.obi.de/regalboeden-moebelbauplatten/wandschiene-weiss-50-cm/p/6345714

https://www.obi.de/regalboeden-moebelbauplatten/u-traeger-weiss-17-cm/p/6346365

Das bietet sich besonders an, um eine weitere Etage in das Regal einzuziehen oder sogar noch mehr, an den Wänden scheint ja noch einiges an Platz zu sein.

Die Schienen sind aus Alu und lassen sich problemlos mit einfachen Sägen einkürzen. Eine Säge in irgend einer Form brauchst du dann ja sowieso, um das mittlere Regalbrett selbst auf Gehrung zu schneiden. Einfache elektrische Stichsäge oder so. Dazu besorgst du dir eine Schmiege, um den Winkel abzunehmen, oder sogar direkt den digitalen Trend Winkelmesser, kost nicht die Welt. Und die eine oder andere Schraub- und/oder Klemmzwinge, einerseits um das Brett beim Sägen auf Tisch oder Unterlage zu klemmen und zum anderen, um auf dem Brett irgendwas als improvisierte Führungsschiene zu befestigen, an der du die Stichsäge entlang führen kannst. Dazu brauchst du dann noch etwas Schleifpapier, um die Ecken zu verrunden, und je nachdem etwas Tape, damit es nicht ausreißt.


Tipp: Mach die Regale nicht zu tief, weil die Dinge, die in zweiter Reihe stehen, findet man sowieso nie wieder beziehungsweise es wird lästig. 20 bis 22 cm reichen völlig. Dann lieber zusätzliche Etagen.

Sowohl Konsolen als auch Schienen musst du natürlich in die Wand dübeln, und die dazu nötige Ausrüstung hängt vom Wandmaterial ab. Bei Gasbeton und dergleichen reicht bereits ein mittlerer Akkubohrer - bei härteren Werkstoffen kommt man irgendwann um einen Schlagbohrer nicht mehr herum. Tipp zum Ausrichten: Nicht nur Wasserwaage, sondern auch Zentrierkörner verwenden.

http://www.zujeddeloh.de/artikel210.html#a12199

Und noch ein weiterer Hinweis: Ich mäkele normalerweise bewusst nicht an anderer Leute Rechtschreibung und Zeichensetzung herum, denn das tut in der Regel nichts zur Sache und Spellflames sind eh lame.

Aber mit deinem Usernamen wäre da eventuell doch etwas mehr Sorgfalt angebracht ;-)

Dyddy 07.05.2017, 23:51

Lieber skinman,

klasse Antwort, ich muss dich nur leider in einem Punkt korrigieren:

Mitlerweile können auch einige Baumärkte auf Gehrung schneiden. Dies ist abhängig von der vorhandenen Sägen, ich möchte aber bewusst keine Werbung machen bei welchem dies bereits möglich ist. 😉 Ich vermute allerdings, dass dies aus Kostengründen noch ein paar Jahre dauern wird bis alle Märkte an allen Standorten dies können.

MfG Dyddy

0

Hallo Deutschlehramt,

an sich ist es nicht schwierig, lass dich also nicht bange machen. (Da du nach einer ausführlichen Antwort gefragt hast wird der Text auch etwas länger 😉).

1) Du hast recht und benötigst zunächst die beiden Winkel. Wie du diese ausmessen bzw ausrechnen kannst weißt du?

2) Um keine böse Überraschung zu erleben solltest du dir einen Metall-/Leitungsfinder ausleihen oder kaufen. Es handelt sich bei der Deckenhöhe scheinbar um einen Altbau und dort sind erfahrungsgemäß nicht nur die Strom- sondern auch die Wasserleitungen und ähnliches nicht korrekt verlegt. Also vor dem Bohren bitte kontrollieren!

3) Optik oder Stabilität? Als Student/in willst du vermutlich Bücher auf's Regal stellen, somit solltest du die Winkel unter dem Brett montieren, sodass dieses aufliegt und nicht "daran hängt". Das sieht zwar nicht so schön aus, hällt aber auch mehr Gewicht aus. -Als Faustregel: Je mehr Winkel, um so kleinder der Abstand von diesen zueinander und je länger die Schrauben sind um so mehr Gewicht kannst du darauf abstellen.

4) Klopf mal an den Wänden ob es massiv oder hohl klingt. Auch wenn es mitlerweile Kombi-Dübel gibt, sind die richtigen Dübel das Maß der Dinge.

5) Hast du eigenes Werkzeug bzw kannst dir welches ausleigen? Wenn nicht kann man bei fast allen Baumärkten mitlerweile sich gutes Werkzeug ausleihen. Gerade für die Löcher in massivem Altbau empfehle ich eine große Schlagbohrmaschine.

Denk beim Bohren an deine Nachbarn und frag am besten mal einen ob er/sie dir assistieren kann: Er/sie sollte am besten während des Bohrens direkt mit dem Staubsauger auf höchster Leistung etwa 3cm unter dem Bohrer den ganzen Staub direkt einsaugen. Vergiss nicht was zum Trinken anzubieten, so kannst du auch direkt neue Kontakte knüpfen. ;-)

6) Miss alle Löcher vor dem Bohren genau aus und achte mit einer Wasserwage oder einem Kreuzlinienlaser auf eine schöne Horizontale.

7) NICHT JEDER Baumarkt kann bislang Winkel zuschneiden. Gerade bei alten Sägen sind oft nur 90 Grad möglich (nur senkrechte und waagerechte Schnitte)! Danach solltest du den Baumarkt deines Vertrauens zuvor fragen oder alternativ einen anderen mal anrufen. Besteht in deiner Wohngegend garkeine dieser Möglichkeiten frag hier am besten nochmal nach wie du es sonst auf Winkel geschnitten bekommst. :-)

8) Der freundliche Baumarktmitarbeiter deines Vertrauens kann dir ansonsten bestimmt noch gut weiterhelfen. Wenn noch Fragen gerade offen sind hau sie raus, ich kann hier nicht alle Eventuallitäten abdecken.

MfG

Hier sieht man den Grundriss bzw die beiden entsprechenden wände. Das regal soll von der kürzeren wand links von der Tür durchgängig bis zum ende der längeren wand rechts davon gehen. Die zeichung ist Maßstabsgetreu, falls aber jmd die genauen Maße der Wände braucht, kann ich die selbstverständlich auch noch hier schreiben

 - (bauen, Möbel, Holz)  - (bauen, Möbel, Holz)

Ich habe im Anhang mal ein Bild mit Skizzen des Regalbaus reingestellt. Es kommt darauf an was für eine stärke die Regalbretter haben. Verbindungen dafür sind Skizziert. Winkel oder gerade Verbindungen immer von oben einlassen damit die Ebenheit gewährleistet ist, von unten würde ich sie nicht anbringen wegen der Optik.

Die Winkel welche das Regal halten würde ich alle vorab anbringen.

Noch Fragen?


Regalbau - (bauen, Möbel, Holz)

Du kannst bei den in der Ecke zusammenstoßenden Böden entweder die Winkelhalbierende anschneiden, oder du läßt das kurze Stück über der Tür von Wand zu Wand durchlaufen, an den Ecken jeweils auf Schmiegen geschnitten. Die beiden langen Regale bekommen dann die gleiche Schmiegen. Ich tippe so auf ca. 45 Grad? Die Stöße kannst du entweder mit einem Flacheisen verbinden oder läßt dir von einem Tischler ein paar Flachdübel einfräsen (Lamellos), der kann dir auch problemlos die Winkel anschneiden. Vorsicht, wenn du die Winkel der Wand selber ausmißt! Durch auf ganzer Länge leicht krumme Wände kann das Endergebnis anders aussehen, als wenn du nur in der Ecke misst. Nimm ein paar große, stabile Pappstreifen als Modell. Gutes Gelingen!

Meinen Vorrednern kann ich auf jeden Fall zustimmen. Du solltest jedoch besser auf Gehrung sägen. Ist einfach schöner und besser.

Was möchtest Du wissen?