DDR Aluminium Leitungen (Alukabel) welche Legierung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist reines Alu. Denk aber dran, die Leitungen sind nicht so biegbar wie Kupfer (bricht schneller) und man braucht dafür zugelassene Klemmen. An den Klemmstellen ist das Alu mit einer speziellen Drahtbürste zu reinigen und mit Kontaktfett zu behandeln um Korrosion zu vermeiden die zu Übergangswiderständen führen würde. Beim Abisolieren darauf achten das du den Leiter nicht beschädigst, denn wenn man da einschneidet hat man eine Sollbruchstelle dort (Thema Bruchgefahr).

Zu guter Letzt ist die Belastbarkeit (Strom) geringer, grob über den Daumen entspricht 2,5mm² Alu 1,5mm² Kupfer.

bastlerjack 03.05.2016, 20:43

Danke! ich will sie nicht elektrisch verwenden sondern einschmelzen.

0

hochreines alu dürfte es nicht sein, ich schätze mal dass bis zu einem halben Prozent fremdmetalle drin sind, aber damit gilt es als rein...

lg, Anna

Wenn ich mich nicht irre ist es eine Legierung aus Aluminium und Magnesium.Reines Aluminium wäre zu weich für Alukabel.

Was möchtest Du wissen?