Warum darf Deutschland keine Armee mehr besitzen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ok. Dass Du mit Deiner Vorstellung falsch liegst wurde schon festgestellt. 

Dann scheinst Du Dir einzubilden, die Bundeswehr müsse gegen wen auch immer einen Krieg führen. 

Wäre tatsächlich erst mal zu klären:

Gegen wen eigentlich?

Mit allen unseren Nachbarstaaten leben wir so gut wie nie in unserer Geschichte in Frieden. Dank EU und damit verbundener zwischenstaatlicher Verträge. 

Ja. Tatsächlich haben die EU-Verträge auch die Verträge mit der Schweiz stark beeinflusst. 

Doch selbst, wenn Du einen Staat ausgemacht haben solltest, gegen den unbedingt ein Krieg zu führen sei, dann haben wir hier immer noch das Grundgesetz. Ich stelle Dir mal den Link zu einer Seite ein, die die Veränderungen bis 2009 mit aufzeigt. 

http://www.verfassungen.de/de/gg49-i.htm

Beachtenswert ist hier, dass Merkel seit 2005 Bundeskanzlerin ist, in der späten Phase ihrer ersten Amtszeit bereits einige Änderungen am Grundgesetz durch Bundestag und Bundesrat peitschte, aber alle ihre Änderungen nicht mit eingearbeitet wurden auf solchen Seiten. Vorher ging das immer recht zügig 

Dann hier eine kleine Beschreibung wesentlicher Aspekte während der Entstehung des 2+4-Vertrages

https://www.hdg.de/lemo/kapitel/deutsche-einheit/weg-zur-einheit/zwei-plus-vier-vertrag.html

Und der Vertrag selbst im Volltext

http://www.documentarchiv.de/brd/2p4.html

Wenn Du persönlich unbedingt wildfremde Menschen überfallen, ausrauben und dann abschlachten willst

wirst Du dafür auch persönlich gerade stehen dürfen. 

Persönlich empfehlenswerter finde ich in einem solchen Fall allerdings, sich für den Selbstmord zu entscheiden, bevor solcher Wahn ausgelebt wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bundeswehr ist eine Armee und die meisten anderen Streitkräfte dürfen auch keinen Angriff starten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Bundeswehr ist keine Armee.

Sondern was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und die Bundeswehr ist keine Armee.

Sondern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Bundeswehr ist keine Armee.

Die Bundeswehr ist genauso eine Armee, wie das Bundesheer, die U.S. Army oder die Schweizer Armee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und warum ist die Bundeswehr keine Armee? Da werden jetzt aber einige beleidigt sein,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chicken838
04.08.2017, 10:18

weil eine Armee dürfte zu jeder Zeit einen Angriff machen aber die Bundeswehr dient nur zur landesverteidigung

0

Weil die 4 Siegermächte des 2 Weltkrieges beschlossen haben Deutschland nicht mehr die Macht zu geben noch einen Weltkrieg anzufangen, weil die ersten beiden ja auf das Verschulden von Deutschland zurückgingen. Deshalb beschlossen die 4 Siegermächte (Britanien,Frankreich,USA und die Sowjets) Deutschland zwar zu einem Land zu machen aber es so zu entkräften das sie keinen Krieg mehr anzetteln können.Die Sowjets hab dann weil sie da nicht ganz mit einverstanden waren sich abgetrennt und daraus entstand dann die DDR aber das ist eine andere Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von navynavy
04.08.2017, 08:04

Abgesehen davon, dass diese Ausführungein ein bisschen ungenau sind - aber das beschreibt die unmittebare Nachkriegszeit und hat nur sehr wenig mit der (sachlich falschen) Behauptung des Fragestellers zu tun, Deutschland habe keine Armee.

Die Wiederbewaffnung der beiden deutschen Staaten begann rasch und zwar mit vollem Wissen und nach Forderung (!) der Siegermächte. Das Verhindern des "Anzettelns" eines neuen Krieges erfolgte nicht durch Demilitarisierung (nur in der unmittelbaren Nachkriegszeit), sondern durch enges Einbinden der neuen deutschen Streitkräfte in die jeweiligen Bündnisse (NATO und Warschauer Vertrag).

6
Kommentar von wiki01
04.08.2017, 13:37

Reichsbürgergeschwafel.

1

Was möchtest Du wissen?