Dawanda oder Etsy Shop?

2 Antworten

Etsy kann ich eher empfehlen. DaWanda ist leider auf dem absteigenden Ast. Etsy ist auch günstiger und die Seite stürzt nicht so oft ab, wie DW.

Wenn du einen Etsy-Shop eröffnen möchtest, melde dich bei mir, ich kann dir einen Einladungslink schicken, mit dem du 40 Produkte kostenlos einstellen kannst, so gehst du erstmal kein Risiko ein. :)

Mach auf jeden Fall beides !! Doppelte Umsätze

Aber was wenn die gleichen Produkte gleichzeitig weggehen? Dann Hätte ich ein Problem ^^

Könntest du mir noch bei meinen Fragen oben behilflich sein? Wegen Versand, Währung und Prints etc?

Danke für deine Antwort.

Grüße

0

Machen sich die Verkäufer auf Etsy und Dawanda strafbar, wenn sie handgefertigte Sachen verkaufen?

Die Frage klingt vielleicht ein bisschen ungewöhnlich, aber mich würde das einfach mal interessieren. Und zwar, stöbere ich unheimlich gerne durch Etsy und Dawanda, wegen all den kreativen Arbeiten. Nun bin ich aber auch auf "bekanntere Dinge" gestoßen, wie z.B. selbst entworfene Fingerpuppen, Handtücher, etc. die dann im Entferntesten an eine Figur aus einem Disneyfilm oder ähnlichem erinnert (wie zB eine bestimmte Farbwahl, oder nur eine Form, Püppchen die ein Kleid mit bekanntem Farbmuster trägt, etc.). Rein aus Interesse habe ich mal ein paar der Verkäufer angeschrieben und gefragt, wie sich das eigentlich mit dem Copyright verhält. Von einer habe ich dann eine ausführliche Antwort bekommen, dass zumindest sie mit den Firmen Rücksprache hält und fragt, ob sie das verkaufen darf. Bisher auch immer mit positivem Feedback. Gleichzeitig bietet sie aber auch eine Anleitung zum selber machen an, die man gegen eine kleine (Schutz-)Gebühr für ihre Mühe erwerben kann. Sie meinte, da die Sachen nur im entferntesten an berühmte Figuren erinnert und praktisch so stilisiert sind, dass es auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist, dürfte sie das verkaufen, aber nur eine bestimmte Anzahl pro Jahr (also keine Massenproduktion betreiben). Dementsprechend darf sie auch die Anleitungen weiter geben, muss aber darauf hinweisen, dass beim Verkauf des fertigen Produkts ebenso nur eine bestimmte Anzahl davon pro Jahr verkauft werden darf und der Ursprung der Anleitung ersichtlich ist (also mit Link zurück an sie und die Anleitung darf nicht weiter verkauft werden). Zudem darf es auch nicht direkt wie die berühmte Figur betitelt werden, sondern stilisiert (z.B. anstatt Minions dann gelber Butler, oder sowas).
Ich war der Verkäuferin dankbar für die Antwort, aber bewegt sich das dann wirklich noch im grünen Bereich? Und mache ich mich da irgendwie strafbar, wenn ich bei einem von den Verkäufern etwas kaufe?

...zur Frage

Welcher Online-Shop lohnt sich mehr, um eigene Zeichnungen und Bilder zu verkaufen?

Ich zeichne schon sehr lange und vor allem sehr gerne, ich möchte dies zu meinem Beruf machen. Viele Leute sagen immer, dass ich mit meinen Bildern unbedingt in die Öffentlichkeit muss und diese verkaufen soll. Das will ich jetzt tun.

Frage an euch: Was lohnt sich eher? Eine eigene Webseite mit Online-Shop? Oder eine bereits vorhandene Online-Plattform wie Etsy oder Dawanda? Vielleicht auch sowas wie Redbubble oder Society6?

Was wären bei den unterschiedlichen Möglichkeiten Dinge, die ich beachten muss? Beispielsweise Impressum (auf der eigenen Webseite), Steuern, Versandkosten, etc.?

Kann mir vielleicht jemand ein paar Vorteile und Nachteile nennen, wenn jemand damit Erfahrung hat? Was würde sich aufgrund verschiedener Faktoren eher lohnen?

Und: Wäre es vielleicht sinnvoll, Visitenkarten drucken zu lassen? Was meint ihr?

...zur Frage

WO Versandkartons im Laden kaufen?

Ich bin dabei einen Shop auf DaWanda zu eröffnen und weiß nicht, wo ich in kleiner Zahl günstig Kartons und Verpackungsmaterial kaufen kann, wenn es geht nicht online. Möchte nämlich keine 2 Euro rein für die Verpackung pro Bestellung ausgeben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?