Das Menschenbild Mephistos?

1 Antwort

Der Mensch ist nach Mephisto also einem schwachen, unbedeutenden, lächerlichen Tier gleich, das große Sprünge zu machen versucht, aber doch stets nur dieselben Fehler macht und im Gras landet, ohne voran zu kommen. 

Was passiert, wenn Faust höchste Erfüllung erhält?

Hallo, ich lerne gerade fürs Abi und bis vor einer Stunde hat das bei Faust alles noch Sinn gemacht, aber jetzt bin ich komplett raus.

Wenn Faust den Sinn des höheren Daseins erkennt und höchste Erfüllung bekommt, verliert er sein Streben da er sich damit zufrieden gibt. Dann steht im Lektürenschlüssel, dass Gott in diesem Falle seine Wette mit Mephisto gewonnen hat, da die Gutheit seiner Schöpfung belegt ist und der Mensch für etwas höheres bestimmt sei. Jedoch versucht doch Mephisto, Faust dazu zu bringen, mit dem Beschränkungen seiner materiellen Existenz zu leben und sein Streben nach Höherem zu verlieren. Wenn Faust jedoch etwas Höheres gefunden hat, verliert er doch sein Streben und Mephisto hat sein Ziel erreicht, oder nicht? 🤔 oder möchte Mephisto generell verhindern, dass Faust etwas höheres erreicht? Und die letzte Frage: Wenn Faust die höchste Erfüllung gefunden hat, möchte er gerne zugrunde gehen und schließt mit seiner Existenz ab. Muss er dann immer noch Mephisto im Jenseits dienen oder nicht? Warum möchte Faust dann mit seiner Existenz abschließen, er kann doch die höchste Erfüllung noch weiter genießen?

vielen Danke für jede Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?