Das Kartoffelwasser mitgegessen?

9 Antworten

Das mit dem Solanin sind Übertreibungen. Solanin ist dann im Kochwasser enthalten, wenn die Kartoffeln noch ihre Keimspitzen und außerdem noch sehr viele grüne Stellen haben. Jede Hausfrau entkeimt aber die Kartoffeln vor dem Kochen und schneidet die grünen Stellen ab. In vielen Eintöpfen ist auch ein gewisser Kartoffelanteil, der ebenfalls mitgekocht wird. Salzkartoffelkochwasser enthält auch viel Kalium, ich nehme es ab und zu, um Bratfonds ein wenig zu verdünnen, also, um Sauce herzustellen. Das schmeckt dann viel vollmundiger.

Nennenswerte Mengen Solanin sind nur dann im Kochwasser, wenn die Kartoffeln mit vielen grünen Stellen gekocht wurden oder bei grünen Pellkartoffeln. Es wäre schädlicher, die grünen Kartoffeln zu essen.

Also keine Panik.

Die Methode, gekochte Kartoffeln aus dem Topf in die Pfanne zu kippen, empfinde ich aber als eine etwas eigenwillige Methode, Bratkartoffeln zu machen ;-)

Die Kartoffeln waren schon in Scheiben geschnitten

0

Bei Kartoffeln liegt der Solaningehalt in der Schale nur bei ca. bis zu 7mg/100g, im Kartoffelkörper noch geringer.

Für leichte Vergiftungserscheinungen bräuchtest du ca. 200mg Solanin, also ca. 2,9kg reine Schale oder, besonders bei geschälten Kartoffeln, sogar noch erheblich mehr.

Gefährlich bis tödlich wird es erst bei ca. 400mg, also knapp 6kg reine Kartoffelschale bzw. 30kg und mehr geschälte Kartoffeln.

Solange du also nicht vorhast, 100-150 Portionen Kartoffeln (zu je ca. 200g) zu essen, "bräuchtest" du wohl eine Solanin-Allergie, damits gefährlich wird...

Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Solanin

Du wirst das überleben. Das Wasser verdunstet.

Solanin entsteht nur an grünen Stellen oder Keimen der Kartoffel. Deswegen entfernt man das vor dem Kochen.

Nur keine Panik. So viel Solanin war da eh nicht drin. Ein paar Augen oder grüne Stellen macht man einfach ab, das sollte reichen. Hab so noch nie Beschwerden bekommen. Wenn's zuviel gewesen wäre, dann hättest du das gemerkt (üble Bauchschmerzen).

Wenn das mit dem Solanin so bedenklich wäre, dann könnte man keine Kartoffelecken im Backofen machen - denn da wird ja erst gar kein Solanin ausgewaschen...

Was wirklich fies giftig ist, das sind die oberirdischen Teile (Blätter und Beeren) der Kartoffelpflanze. Die isst man ja wohlweislich nicht.

Was möchtest Du wissen?