das "joch der unmündigkeit"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwei Bedeutungen aus dem Duden:

  1. auf der Stirn bzw. dem Nacken aufliegender Teil des Geschirrs (bei als Zugtieren eingespannten Ochsen oder Kühen)
  2. (gehoben) etwas, dem man unterworfen und wodurch die eigene Freiheit stark eingeschränkt ist

Das Joch ist in deinem Kantzitat eine Metapher für Unfreiheit und Fremdbestimmung (so wie die Ochsen - einmal ins Joch gespannt - pflügen müssen, wenn der Bauer es will).

Lt. .Duden steht Joch für Belastung, Erschwernis.

Unmündigkeit ist der Zustand, in dem man noch nicht völlig frei und eingeschränkt in seinen Entscheidungen ist, was für so manch einen eine Qual ist. Bis zum Erreichen der Mündigkeit lebt man also unter einem Joch.

Bedeutet ,dass es eine Last ist unmündig zu sein.

Bei Kant bedeutet das Joch so etwas wie eine Zwangshaltung. Man ist unmündig und kann sich daher nicht frei "bewegen".

1

Was möchtest Du wissen?