Darf mir Polizei verbieten zu reden und kann ich Schadensersatz bekommen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du solltest den Polizeipräsidenten des Reviers schreiben und ihm den Vorfall schildern. Am besten in Form einer Dienstaufsichtsbeschwerde. Einfach das Wort als Überschrift schreiben. Das reicht. Und halt begründen.

Dazu solltest du schriftlich bei der Staatsanwaltschaft Anzeige gegen den Polizeibeamten, wegen Beleidigung nach § 185 StGB in 3 Fällen und Sachbeschädigung nach § 303 StGB, stellen.

Bei der Polizei würde ich keine Anzeige stellen, da die nicht neutral agieren.

Den Mantel ersetzt zu verlangen, geht auch nur in Form es über den Polizeipräsidenten zu versuchen oder in Form einer zivilrechtlichen Klage. Gut, dass du 2 Zeugen hast.

Richtig wundern tut mich das Verhalten der Polizisten nicht. Es gibt viele davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnutzerx
10.01.2016, 00:42

Vielen vielen Dank, für die ausformulierte Antwort. Das werde ich so machen, nur ich habe den Namen des Beamten nicht, kann ich den im Nachhinein noch irgendwie ausfindig machen?

1

Wer mit Gegenständen auf eine Schienenfahrzeug wirft, begeht mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Straftat nach § 315 StGB. Dass es sich dabei nur um Eier handelte, hat sich vermutlich erst später rausgestellt.

Die Polizei muss in solchen Fällen sehr schnell reagieren, um die Gefahr abzuwehren. Und was findet sie dann? Ein paar Deppen, die aus purem Vergnügen oder Langeweile einen Polizeieinsatz provozieren.

Tolle Sache. Und am anderen Ende der Stadt kommt die Polizei nicht zu einem Einbruch, weil sie sich um die Eierwerfer kümmern müssen. 

Aber dann rumheulen, schlecht behandelt und gefesselt zu werden. Klar kannst du dich beschweren, ob es sinnvoll ist, solltest du selbst rausfinden.

Abgesehen davon: bisher kennt man nur deine Version der Geschichte.

Mein Rat: nimms's hin wie ein Mann und heul' nicht rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnutzerx
10.01.2016, 13:25

Nein, das einziege was die gesehen haben ist das aus einer Menschenmenge heraus ein Ei auf eine Bahn gefolgen ist und 3 Jugendliche weggerannt sind. Wir haben nicht kooperiert mit denen und dem Verhalten der Polizisten nach als wir entlassen wurden, kann man uns nichts anhängen (ist auch logisch, Zeugenaussagen kamen keine rein). Ach wo rumheulen, die Moral ist mir egal, ich will rausholen was ich rausholen kann.

0

Also wirklich, wie die Polizei unser aller liebsten Straftäter behandelt, geht ja nun mal gar nicht! Da schwebt ein Engel wie du durch die Gegend und im nächsten Moment legt man ihm Handschellen an. Skandal! (Ironie Ende) es würde unter Garantie eine Anzeige gefertigt, in der alles drin steht. Auch warum du gefesselt wurdest. Du kannst natürlich jederzeit den Schaden an deinem Mantel bei der Polizei zur Bezahlung einreichen. Die Staatsanwaltschaft wird sich dann ihren Teil denken und eine Anklage erwägen, da bei dir das Wort Konsequenz nicht bekannt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinen Eltern darüber, sowas geht gar nicht.
Bei sowas kennt der Polizeipräsident keinen Spaß.
Es ist dein recht, bei sowas Anzeige zu erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnutzerx
10.01.2016, 00:41

Vielen Dank, nur wie kann ich diesen Beamten ausfindig machen? Und lohnt sich das überhaupt, der und seine Kollegen werden das sicher anders Darstellen..

0
Kommentar von Hiaslfranz
10.01.2016, 00:47

Deine 2 Freunde können das bestätigen und sind Zeugen. Auf welcher Wache das war weißt du auch. Es wurde bestimmt was schriftlich festgehalten. Der Bearbeiter ist dort Namentlich eingetragen. Entweder war der das, oder ein Kollege der zu selben Zeit Dienst hatte. Im Dienstplan stehen dann alle, die an dem Tag da waren. Da wird Die Auswahl immer kleiner. Zum Schluss wird er mit Gegenüberstellung identifiziert. So wird ablaufen.

1

Hallo.     

Um nur ein Beispiel zu nennen, bekommt man nicht einfach so die Acht angelegt, da muss noch was anderes ausschlaggebend gewesen sein... 

Ich werde mir bei der einseitigen Schilderung kein Urteil erlauben aber gerne den Tipp geben, das es dir freisteht, dich zb. bei der Revierleitung über die Art der durchgeführten Maßnahmen der Beamten zu beschweren, dies würde ich dann schriftlich tun.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnutzerx
10.01.2016, 01:01

Alles klar, vielen Dank für die Antwort :) Das werde ich sicher machen,

Mit freundlichen Grüßen

1

Das du mit deinen Freunden nicht reden durftest, ist logisch, wenn man mal nachdenkt.

Schließlich hättet ihr euch absprechen können oder ihr hättet einander bedrohen und von einer Aussage abhalten können.

Zudem ist das Warten auf einer Poliezistation kein Kaffeekränzchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde diese beamten melden. Sowas geht garnicht

Ausserdem hättest du den dienstausweis fragen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnutzerx
10.01.2016, 00:38

Ja genau, das macht mir Kopfschmerzen, hätte ich danach gefragt.. Aber ich kann mir wirklich vorstellen dass der mir den gar nicht zeigen würde. Kann ich den Beamten denn trotzdem ausfindig machen? Wenn ich morgen früh zur Stelle gehe und mein Anliegen schilder vielleicht?

0

Achja und deine Absicht dem Beamten " Stress zu machen" ist verabscheuends wert. Eine 8 bekommt man auch nicht ohne Grund angelegt, mich würde hier gerne mal die Aussage der Polizisten interressieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnutzerx
10.01.2016, 13:18

Pff die sollen meinetwegen in der hölle schmoren. Da gabs keine Aussage, der ist mir bedrohend Nahe gekommen, hat gesagt ich soll meine Schn*ze jetzt halten, dann habe ich gesagt "what the f*ck" und ohne dass ich nochwas sagen konnte hat der mich gepackt dabei ist der Mantel kaputt gegangen aufs Auto gedrückt und Handschellen angelegt

0

Und warum du nicht reden durftest: Sie wollten verhindern dass du dich mit deinem Kumpel absprichst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnutzerx
10.01.2016, 13:26

Kein Problem, dann sollen die uns in verschiedene Räume setzen, seit wann darf man mir das Recht zu Reden nehmen?

0

Dass die Polizisten wegen so einer kindischen und unreifen Aktion genervt sind, ist absolut nachvollziehbar. Die machen ihren Job und wenn du bei sowas dabei bist, ist das deine eigene Schuld. Und weisst du was erst recht nervt? Dass für euer dämliches Verhalten auch noch Steuergelder verschwendet werden müssen. Heul nicht rum wegen deinem Mantel und besten Dank!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnutzerx
10.01.2016, 00:52

Um ehrlich zu sein ist es mir komplett egal wie ich die nerve und ob denen deswegen zwanzig Terroristen durch die Lappen gehen, der Mantel ist mir auch egal, da ist nur ein Knopf abgegangen und eine Naht gerissen. Ich habe mich sachlich verhalten und habe eine emotionale Reaktion bekommen, nur weil der denkt der sitzt am längeren Hebel und ich das lasse ich beim besten Willen nicht auf mir sitzen.

0

Reagieren Polizisten wird immer gleich von Polizeigewalt gesprochen, reagieren sie nicht heißt es "wo war die Polizei" nur Danke sagt nie jemand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CoOwner
10.01.2016, 01:39

Und wo wir bei "wo war die Polizei sind" der staat baut stellen ab, und der Bürger erwartet dass an Silvester alle Polizisten im Einsatz sind

1

Da du dich den Beamten gegenüber garantiert lammfromm und kooperativ gezeigt hast, war das völlig überzogen. Die Fesseln sind bestimmt auch nur aus Versehen - schwupps! - um deine Handgelenke gesprungen. Natürlich bekommst du Schadensersatz und auch ein üppiges Schmerzensgeld und die Polizisten ein Disziplinarverfahren und eine Strafanzeige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnutzerx
10.01.2016, 00:40

Ist das jetzt Ironie? :D

0

Was möchtest Du wissen?