Darf mein vorheriger Stromanbieter mir den Strom abstellen?

6 Antworten

Wenn du seit dem 1. Mai einen Vertrag mit einem neuen Stromanbieter hast, dann liefert dir dieser seit dem 1. Mai Strom. Damit kann der alte Anbieter dir nicht den Strom sperren. Davon unabhängig ist die Endabrechnung des alten Anbieters, die für deinen Stromverbrauch bis zum 30. April geht. Wenn 2 Monatsabschläge nicht bezahlt wurden, müsstest du das Geld noch auf dem Konto haben.

Hallo,

es wäre wichtig zu wissen, ob du den Vertrag mit deinem neuen Stromanbieter am 01.05. abgeschlossen hast, oder ob er dich seit dem 01.05. beliefert. Das ist ein Unterschied. Den Belieferungsbeginn solltest du in der Vertragsbestätigung deines neuen Anbieters finden. Falls nicht, einfach mal beim Service nachfragen.

Ab dem Tag, ab dem dein neuer Anbieter offiziell dein Lieferant ist, kann dir dein alter Anbieter den Strom nicht mehr abstellen. Trotzdem solltest du versuchen mit deinem alten Anbieter eine Regelung zu finden (z. B. eine Ratenzahlung) um weitere Kosten (Verzugszinsen, Inkasso) und letztlich auch einen negativen SCHUFA-Eintrag zu vermeiden.

Wenn du mit deinem alten Anbieter keine Einigung finden kannst, kannst du auch bei der Verbraucherzentrale um Unterstützung bitten.

Viele Grüße
Annika von der EnergieRevolte

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

VORSICHT !

Versorgungsunternehmen sind eine Klasse für sich. Sie zählen seit Jahrzehnten zu den absoluten Günstlingen der Politik und können so vielfach ihr eigenes Süppchen kochen.

Vielfach gliedern sich Erzeuger am Markt in unzählige, nach außen hin als selbständig erscheinende Anbieter auf, aber.....

Zusätzlich würden die verschiedenen "Verkäufer" nie gegeneinander oder gegen die wenigen Produzenten arbeiten, und dein neuer Anbieter - wenn es nicht sogar der selbe Anbieter unter anderem Namen ist - würde sofort deinem Voranbieter brüderliche Schützenhilfe leisten.

Wie es bei deinen Anbietern exakt ist, wirst du so in der Kürze der Zeit wohl nicht wirklich in Erfahrung bringen können - folglich ZAHLEN, egal wie !

Zahlst du nicht, wirst du - man staune / sogar rechtlich zulässig - zusätzlich zwei mal brutal abgezockt. SPERRGEBÜHREN und ENTSPERRUNGSKOSTEN nennt man in den feinen Kreise der Versorger-Mafia sowas und kassiert so für wenige Minuten Arbeit mal gerne mancherorts bis zu mehreren Hundert Euros ab.

Was bitte ist daran mafiös, wenn ein Lieferant für seine Leistung die vertraglich vereinbarte Zahlung erwartet?

0
@florestino

Mafiös ist daran allein schon, das es quasi ein LEIFERANTEN-KARTELL ist, das seine marktbeherrschende Stellung mit politischer Schützenhilfe, die schon den Anschein von Vetternwirtschaft aufkommen lassen könnte, ausnutzt.

0

sie können! Und sie werden!

Also besorge dir schnell das Geld und zahle, du hast den Strom ja verbraucht...

mach schnell, manche Stromanbieter fackeln wirklich nicht lange

Schlicht und einfach .... Dein bisherige Anbieter schaltet Dich nicht frei für Deinen neuen Anbieter und damit hast Du im Falle X keinen Strom.

Jetzt ist meine Frage, ist dies rechtens?

Ja, denn Du bist mit Deinen Zahlungen im Verzug.

Was möchtest Du wissen?