Darf mein Hund auf eigenem, nicht eingezäunten Grundstück ( 80 ha ) frei laufen?

11 Antworten

Hallo,

einen teuren Hundetrainer hast du dir geleistet - warum fragst du nicht einfach mal einen gar nicht so teuren Anwalt? Der kann dir mit Sicherheit die rechtliche Lage aufzeigen - und auf die kannst du dich dann tatsächlich verlassen!

Weder bei gesundheitlichen noch bei rechtlichen Fragen können die Internetforen wirklich verlässlich helfen - ein Anwalt kann das.

Und eine Rechtsberatung ist nicht so teuer wie man denkt - und dann weißt du genau, was du unternehmen könntest oder unternehmen musst oder eben nicht.

Gutes Gelingen

Daniela

Ich nochmal selber... Der Vorschlag mit der Rechtsberatung ist vielleicht gar nicht so verkehrt. 

Natürlich ist mein Hund haftpflichtversichert. Er ist im Übrigen ganz knapp 40 cm groß und wiegt 12 kg, also echt ne halbe Portion. Aber wer halt Angst vor Hunden hat, hat sie auch vor ihm. Vor allem, wenn er wie eine Tarantel angeschossen kommt... Bin durch Eure Antworten schon ein wenig nachdenklicher geworden. Ich bin wirklich ein verantwortungsbewußter Hundehalter und das auch schon seit etlichen Jahren. Habe auch selber einen kleinen Sohn und würde es alles andere als witzig finden, wenn er so angegangen würde. Obwohl unser Hund - wie gesagt - ausschließlich ein Problem mit Joggern hat und er immer einen Sicherheitsabstand von zwei,drei Metern einhält. Kinder liebt er über alles...

Es bleibt mir wohl tatsächlich nichts anderes übrig, als die kleine Fellwurst anzuleinen oder den Zaun noch mehr aufzurüsten. So kann dann wirklich nichts mehr passieren. Auch dem Hund nicht...

Früher war ich immer der Meinung etwas Gutes zu tun, Hunde vom Auslandstierschutz zu übernehmen. Mit dreien hat es auch wunderbar geklappt. Aber dieser kleine Wuschel ist ein gutes Beispiel dafür, dass man vielleicht nicht jedem Strassenhund einen Gefallen tut, wenn man ihn aus seiner gewohnten Umgebung holt. Unser Hund ist von ganzem Herzen Streuner und wird es immer bleiben. Vielleicht hätte er ein freies - wenn auch gefährlicheres - Leben vorgezogen, wenn man ihn gefragt hätte. 

Vielen Dank für Eure Denkanstöße und Ratschläge. Ich gehe jetzt Zaun-Bauen...:-)

Ich würde an deiner Stelle Schilder aufhängen daraus steht:

Privatgrundstück betreten auf eigene Gefahr/ freilaufender Hund! solche Schilder kannst du herstellen lassen, denn wir haben das auch getan und zwar an jedem Weg oder Abzweigung des Grundstückes. ( wir wohnen auch auf einem Bauernhof mit einem sehr großen Grundstück). Bei uns hat es funktioniert vielleicht auch deswegen weil wir einen großen Hund ( Rottweiler) haben..

Und wenn dir jemand nahe kommt mit Beschwerden weiße ihn auf die Schilder zu!! es kann nicht sein das jeder Jogger oder Spaziergänger meint das alles ihnen gehört!

Viel Glück

Hund verteidigt Grundstück?

Hallo. Unsere 7 moante alte Schäferhündin verteidigt seit kurzer Zeit extrem unser Grundstück in dem sie die Fremden verbellt. Dieses verhaltensmuster zeigt sie nur auf unserem Grundstück. Wir leben auf einem Bauernhof und gleich daneben ist ein Restaurant (Grundstück ist nicht eingezeunt und so denkt der Hund, dass das Restaurant zu unserem Grundstück gehört) Wenn wir an einem anderen Ort sin z.B in der Stadt ist sie lieb und hat keine Probleme mit Fremden. Auch innerhalb unseres Hauses akzeptiert sie Besuch. Ich denke es liegt daran, dass ich manchmal unsicher bin wenn ich mit ihr draußen bin und uns Fremde entgegen kommen, weil ich ja schon weiß, dass sie bellen wird. Wie kann ich diese Unsicherheit hinter mir lassen? Wie kann ich meinen Hind beibringen, dass ich Fremde dulde? (Bei meinem Vater klappt alles gut, das heißt die Hündin ist ruhig und weiß er regelt alles. Nur bei mir gibt es solche Probleme (bin 17) Danke für eure Antworten:)

...zur Frage

Darf ich ein leeres fremdes Grundstück das nicht eingezäunt ist betreten (Beschreibung unten)?

Es steht eine leere sehr weitläufige (~2 ha große) Wiese/ unbebautes Grundstück das nicht eingezäunt ist, neben einer großen ehemaligen Textilfabrik darf ich dieses betreten um meinen Hund auslauf zu gewähren ? Selbstverständlich werden nach dem toben alle Hinterlassenschaften sorgfältig entfernt.

Hoffe der Gesetzgeber ist kulant bei solchen Taten mein Hund würde sich freuen ;-)

Thema: Hausfriedensbruch etc. pp.

Danke.

Mfg

...zur Frage

Muss man sein Grundstück einzäunen, wenn man sich einen Hund kauft? 🙈

Wir haben ein großes Grundstück und wir könnten Hund auch laufen lassen ( das soll kein Ersatz zum Gassi gehen sein ) und meine Mutter sagt wir müssen das Grundstück umzäunen weil der Hund sonst wegläuft stimmt das ?!?

...zur Frage

Hund ruhig stellen

Was tut man wenn ein Hund immerzu bellt, sobald andere Hunde am Grundstück vorbei laufen? Kann man das irgendwie abtrainieren?

...zur Frage

Hunde machen in meinen Vorgarten/Rasen?

Hallo zusammen, ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Wir haben einen Schrebergarten, der wirklich schön gelegen ist. An unserem Garten(Vorgarten), verläuft der Weg, den viele verständlicherweise zum Spazierengehen nutzen. Eben auch jeder zweite geht hier mit seinem Hund Gassi. Habe ich auch kein Problem mit. Was mich so aufregt ist folgendes. Die Damen und Herren lassen ihre Tiere stumpf in unseren Vorgarten/Rasen machen. Jedes mal wenn ich komme, parke ich in einem Meer aus Hundesche**e. Ich habe bereits ein Schild gekauft mit der Aufschrift: Hier ist kein Hundeklo. Aber das ist offensichtlich jedem egal.
Was kann ich machen? Ich dreh durch.

Zusatz: Der Garten ist umzäunt. Mit Vorgarten meine ich, vor unserem Eingang zum Garten, wo ich parke - mein Vorhof zum Garten eben ^^

...zur Frage

Hundehaufen im Garten

Meine Oma hat einen Obst- und Gemüsegarten und muss leider feststellen, dass dort immer und immer wieder neue Hundehaufen liegen und in den Beeten Fußspuren von Tieren (vermutlich Hunden) und teilweise Menschen sind. Außerdem wurden einige Pflanzen (u. A. Tomatenpflanzen) von einem Tier (den Fußspuren nach wahrscheinlich ein Hund) umgerannt und stark beschädigt.

Meine Frage ist nun, wie man es schafft, dass Hunde dieses Grundstück nicht mehr betreten (Meine Oma ist kein Hundefreund). Sie selbst hatte schon die Idee ein Schild aufzustellen mit dem Hinweis, dass dort Giftköder ausliegen (was sie aber nicht wirklich macht, nur zum Abschrecken) aber wenn dann wirklich etwas mit Giftködern ist, wird klar sie beschuldigt.

Hat jemand eine Idee was man gegen fremde Tiere in einem recht abgelegenen Garten tun kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?