Darf man Hundefutter wechseln?

13 Antworten

anfangs sollte er nur welpenfutter bekommen,ohne zucker und getreide. wenn er erwachsen ist, solltest du 70% trockenfutter und 30 % naßfutter füttern. das trockenfutter von lidl ist sehr gut, da es inulin enthält. acht eimmer darauf, daß das futter zucker und getreidefrei ist.


kochstuebchen  16.09.2010, 19:39

ein fleischanteil von mind.60%, sollte enthalten sein

0
ChaoticInfinity  16.09.2010, 19:42

welpenfutter ist auch geldmacherei. In der natur gibt es keine welpen-kaninchen, welpen-hirsche etc. Wichtig ist das es einen hohen fleischanteil und kein getreide, zucker, künstliche zusätze hat. Das von Lidl hat haufenweise Getreide. Du wiedersprichst dich selbst. Sinnvoll wäre auch die umgekehrte rechnung 30 % trocken, 70 % nass. Das ist für den wasserhaushalt und die Zähne deutlich sinnvoller da die kroketen in keinster weise dem zahnstein entgegenwirken sondern fördern!

0
kochstuebchen  16.09.2010, 19:52
@ChaoticInfinity

sprach der tierarzt, lol. mein hund hat 19 jahre zum größten teil gesundes trockenfutter bekommen, kaum naßfutter. hatte bis zum schluß gesunde zähne. warum nur?

0
ChaoticInfinity  16.09.2010, 19:54
@kochstuebchen

nö.. bin ganz sicher kein tierarzt.. ganz im gegenteil. Die sind es die Futtermittel fördern weil sie von den herstellern gesponsort werden.

überleg doch mal was zahnbelag fördert.. Jap Kohlehydrate und zucker. Der mensch kann sich das noch rausputzen, der hund nicht, die pampe bleibt in den zähnen hängen und gammelt vor sich hin.

0
kochstuebchen  16.09.2010, 19:58
@ChaoticInfinity

das stimmt schon. die tierärzte sind auch nicht ohne., unser benni hat bis zum schluß gerne mal ein rohes stück kartoffel oder möhre gegessen.ob es so gesund ist, weiß ich nicht. auf alle fälle hatte er ein langes gutes leben. ohne übergewicht und krankheiten. lg

0
ChaoticInfinity  16.09.2010, 20:02
@kochstuebchen

rohe möhre ist auch absolut nicht ungesund - im gegenteil, auch wenn ein hund es leicht gedünstet augrund der fehlenden / verminderten enzyme gedünstet besser verdauen kann... rohe kartoffel - glück gehabt ;-) ist nämlich für den menschen auch nicht gesund. Aber ich rede hier auch nicht von 1% Kohleydrat in form von Gemüse in der nahrung sondern 70-80 % billigstes Kohleydrat in form von Mais, weizen etc.

0
kochstuebchen  16.09.2010, 20:10
@ChaoticInfinity

das ist ja die große schweinerei.man bezahlt viel geld und bekommt abfall dafür. mann sollte wirklich auf hochwertiges hundefutter mit einem mhohen fleischanteil, ohne getreide und zucker zurückgreifen. das kostet zewar mehr, hat dafür aber auch einen besonders hohen sättigungsgrad.

0
bignose  17.09.2010, 08:03

Hallo, das Futter von Lidl ist wie alle anderen Discounter-Futter Schrott. kochstuebchen, ich wundere mich über deine Argumentation. Du schreibst richtigerweise, dass der Fleischanteil hoch, der Getreideanteil niedrig und der Anteil an künstlichen Zusätzen null sein soll. Und dann preist du ausgerechnet ein Futter an, das aus nichts als Getreidemüll und künstlichen Zusätzen besteht und das Fleisch oder Fleischähnliches nur in homöopathischen Dosen enthält. Gruß, Kerstin

0
fischerhundefan  17.09.2010, 13:13
@bignose

DDH @ bignose!

deswegen muss man ja auch Inulin zusetzen^^

um das durch den getreidelastigen Müll gestörte Darmmilieu wieder aufzubauen.... alles nur Schönfärberei. Ich bezweifel das in derartigen Billigfuttern wertvolles Inulin aus Topinambur enthalten ist!

0
bignose  17.09.2010, 13:33
@fischerhundefan

Nee, im günstigsten Fall aus Chicoree, im schlechteren Fall aus Topinambur-Treber = 'pflanzliche Nebenprodukte'.

0
kochstuebchen  17.09.2010, 21:31
@bignose

wenn ich von einem hochwertigen futter mit hohem fleischanteil rede, dann meine ich bestimmt kein futter von lidl.ich habe von dem trockenfutter von liddl geschrieben, da es inulin enthält.

0

ein guter züchter gibt einen futterplan mit. es kommt nicht auf die sorte (geschmack) an, sondern auf den proteingehalt. der sollte - je nach rasse - erst einmal bei 28/30 % liegen. bei großen rassen in der hauptwachstumsphase ab dem 5. monat 22 % nicht überschreiten


ChaoticInfinity  16.09.2010, 19:43

auch hier liegst du falsch, den der proteingehalt kann rein aus getreide gezogen sein was in vieler lei hinsicht ungesund ist.

0

Hallo, wenn der Welpe zu euch kommt, solltest du nicht sofort irgendwelche Experimente machen. Auch wenn nicht jeder Züchter wirklich gutes Futter verwendet, solltest du erst mal das weiter geben, das er dir mitgibt bzw. empfiehlt. Häufige Futterwechsel verkraftet nicht jeder Hund problemlos. Empfindliche Hunde reagieren da schon mal mit anfänglichen Verdauungsproblemen. Du solltest auf jeden Fall ein hochwertiges Futter geben; ob du dich nun für Naß- oder Trockenfutter entscheidest, musst du für dich abwägen. Beides hat Vor- und Nachteile. Wir Menschen neigen ja dazu, unseren Tieren Dinge zu unterstellen, und dazu gehört auch die Meinung, dass der Hund Abwechslung brauche. Für den Hund ist es wichtiger, dass über lange Sicht das Futter ausgewogen ist. Und leider gibt es kein Fertigfutter, dass den Ansprüchen jedes einzelnen Hundes auf Dauer genügen kann. Von daher ist ein gelegentlicher Wechsel aus meiner Sicht durchaus sinnvoll. Du kannst das Futter auch mit verschiedenen Zugaben 'aufhübschen', z.B. Ei, diverse Öle, Hüttenkäse oder Quark, pürriertem Gemüse (Achtung, es gibt Sorten, die für Hunde schädlich sind). Gruß, Kerstin

bitte keine abwechslung! tiere sind nicht wie menschen das sie abwechslung brauchen. Sie brauchen vor allem hochwertiges Futter, das heißt eines mit hohem fleischanteil.

Wenn du vor allem bei welpen zu oft wechselt riskierst du Futtermittelunverträglichkeiten weil der organismus mit zu vielen verschiedenen eiweiß und kohlehydratquellen sowie zusätzen in kontakt kommt und diese dann oft irgendwann nicht mehr verwerten kann bzw überreagiert.

Was hast du vor zu füttern? Grundsätzlich ists gut das futter vom züchter noch ne weile weiterzufüttern sich gedanken zu machen was man dann weiter füttern möchte und dann nur innerhalb dieser firma die geschmackssorten zu ändern.

Hunde sind vom magendarm trakt noch wölfe die nur bei nahrungsquellen in ihrem gebiet variieren, sprich die einen sind eher am meer / gewässer und essen überwiegend fisch, die anderen im wald und bkeommen so vermehrt Wild etc

Zudem der hund sich das futter auch nicht aussucht, also nicht wie der mensch, wenn das rudel Hirsch jagt dann gibt es hirsch und das möglicherweise wochenlang. wenn er das nich tmag hat der einzelne pech gehabt. das rudel rennt dann sicher nich tlos und holt fisch oder kaninchen für den einen


Penni6 
Beitragsersteller
 16.09.2010, 19:35

ja wir wollen den züchter fragen und dann das futter erstmal beibehalten aber vllt in appr monaten..kann man bei der marke bleiben aber eben etwas andere sorten nehmen? die züchterin sagte , dass wir nur trockenfutter nehmen dürfen

0
ChaoticInfinity  16.09.2010, 19:40
@Penni6

das ist blödsinn. trockenfutter ist auch nicht sonderlich gesund da meist zu viel getreide bei ist im schnitt 70-80 %. Wenn trockenfutter dann eines das einen fleischanteil von mind. 40-60 Prozent hat. Was für eines futtert sie denn? Denn die teuren marken sind nicht immer wirklich die besten.

0
Penni6 
Beitragsersteller
 16.09.2010, 19:42
@ChaoticInfinity

das sagte aber die züchterin, weil durch naßfutter die huned stinken und ihre malteser alle durchfall bekommen und dann im nassen kot ausrutschen und die drüsen sich nicht richtig entleeren.

0
ChaoticInfinity  16.09.2010, 19:45
@Penni6

das ist ebenso blödsinn.. wenn das futter hochwertig ist stinken die hunde auch nicht. Es ist klar das jeder hund einen gewissen eigengerucht hat es wäre allerdings falsch deshalb eine ungesündere Ernährung ohne fleisch (Hund = Fleischfesser) anzubieten um den geruch eines Fleischfressers zu mindern. Dann sollte man auf kaninchen ausweichen

0
MoonchildA  18.09.2010, 00:54
@Penni6

Die Hunde rutschen im nassen Kot aus???? Müssen die darin stehen bleiben???

Nassfutter führt nicht zu Durchfall, das ist Unsinn. Was hinten raus kommt ist immer das, was drinnen nicht verwertet werden konnte -- viel, weicher Kot (dann können sich auch die Analdrüsen nicht entleeren) deutet fast immer darauf hin, dass minderwertiges (nicht zwangsläufig preiswertes) Futter gefüttert wird, das viele unverwertbare Füller enthält, natürlich kommen die in gleichem Umfang wieder raus. Das kann in Trocken- genau wie in Nassfutter enthalten sein. Bei hochwertiger Fütterung ist der Kot kompakt und es wird viel weniger "Rest" ausgeschieden.

Holt den Welpen erst einmal zu euch (damit er nicht in sch rumrutscht) und füttert ihn weiter mit dem gewohnten Futter. Stellt dann langsam auf ein hochwertiges Futter um, eines mit wenig Getreide (es ist ziemlich einfach, ein Futter ohne Weien, Mais und Soja zu finden) und einem hohen Anteil an aus Fleisch gewonnenem Protein. Das muss nicht das Teuerste im Regal sein (IMMER die Inhaltsstoffe vergleichen).

0
HappyWilma  16.09.2010, 19:39

als züchter im VDH (seit 1985) gewöhne ich meine welpen schon an verschiedene futtersorten. schließlich kann ich nicht wissen, was meine welpenkäufer (trotz futterplan) späterhin füttern, oder ob "meine sorte" futter in der wohngegend erhältlich ist.

0
ChaoticInfinity  16.09.2010, 19:46
@HappyWilma

VDH züchter sagt auch nix über wissen oder unwissen aus. Es macht sinn den welpen an verschiedene geschmacksrichtungen zu gewöhnen, also z.b. in form von frischem fleisch von verschiedenen Tieren. Aber nicht, verschiedene futtermittel anzubieten weil jeder hersteller haufenweise eigene Zusätze verwendet die den organismus auf dauer einfach überfordern und völlig ungesund sind. Besser ist es danach Einmal umzustellen als den welpen und dessen verdauungsapparat schon von klein auf zu stressen.

0

Ich habe ein Trockenfutter ,eine Schale 300 gram Feuchtfutter und eine Sorte als Leckerlie.Mein Hund bekommt täglich von allem etwas.Man kann wechseln,aber nicht zu oftda sich der Darm daran gewöhnt.Nicht jeden Tag etwas anderes,kann Durchfall auslösen,oder auch verstopfung.