Darf ich Hundebesitzer anzeigen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob dein Hund verletzt wurde oder nicht - ich find das ist ne Unverschämtheit , vorallem kannste ja auch nicht wissen wie n fremder Hund tickt, und wenn der einfach so auf deinen zugelaufen kommt.... also wenn bei euch Leinenpflicht ist nutz das auf jeden Fall aus und melde den Vorfall!

Also wenn der Hund des Nachbarn deinen "mehrere Male" gebissen hat - dann kann es ihm ja nicht gut gehen... Du schreibst aber, dein Hund sei nicht verletzt und es ginge ihm gut...

Da erzählst du doch dann dummes Zeug!

Leinenpflicht hin oder her, das regelt jede Gemeinde in ihrer Gemeindeordnung, kein Hund darf durch freies Laufen andere Menschen oder Tiere bedrohen und/oder verletzen...

Anzeigen kannst du alles und jeden... Aber du hast ja keinerlei Beweise - was soll das dann bringen?

warum sollte ich denn dummes Zeug erzählen? Wenn er keine Verletzungen hat ists doch gut. wieso kann ich dir auch nicht beantworten. Ich denke ich weiß sehr gut was und wie es war.

0

Ja,wende dich an das Ordnungsamt,die kümmern sich dann darum.Gut das nix weiter passiert ist...hätte auch schlimmer ausgehen können.

Klar. Immerhin hat er seine Pflichten als Hundehalter grob verletzt. Und er ist zum Schadenersatz verpflichtet.

Leinenpflicht ? Hängt davon ab was bei euch im Wohnort dazu geregelt wurde. Ne generelle Leiknenpflicht gibt es derzeit nicht.

Warum läßt du soetwas zu ? Du hast als Rudelchef die verdammte Pflicht dein en Hund zu schützen!!!

was soll ich denn bitteschön machen? Ich hab ihn weggetreten und er hat micb doch selber gebissen?

0
@lovelow23

Wenn du gebissen wurdest sofort Polizei rufen. Mit Persionenschaden ist das mit der Anzeige schon von Amts wergen.

Fester zu treten.

1

Wenn der Nachbar weiß, dass die Hunde sich nicht vertragen, soll er seinen Hund erst Recht anleinen. Er muss auf die Kosten der Verletzung aufkommen. Rede doch mach mit einem Anwalt.

LG

Was möchtest Du wissen?