Darf ein Lehrer mündliche Noten nach einer schriftlichen Note bewerten?

5 Antworten

Du kannst ihn auf jeden Fall darauf ansprechen. Er wäre nicht besonders geschickt, wenn er dir die gleiche Note im Mündlichen gibt wie in der Arbeit.

Frage ihn wie sich die Note für deine “Sonstigen Leistungen“ zusammensetzt und wie er deine 5 begründet. Du hast das Recht auf Transparenz. Wenn er wirklich nur rumhängt und Eure Noten nicht dokumentiert, wird er sich hoffentlich in der Pflicht sehen auf Dich einzugehen.

Bleibe höflich, bitte aber um die Begründung.

Frage ebenfalls was du tun kannst, um die Note zu verbessern. Du kannst ein freiwilliges Referat anbieten.

Deine Mitarbeit musst du aber schon zeigen, nicht zu stören und Materialien dabeizuhaben ist selbstverständlich.

Das zeigt Deinem Lehrer, dass Du informiert bist und Einsatz zeigen möchtest.

Ich fände das auch ziemlich ungerecht, denn eigentlich haben mündlich und schriftlich nichts miteinander zu tun. Hast du ihn schon mal darauf angesprochen? Also auch, was du für eine mündliche Note hättest, wenn ihr die Arbeit noch gar nicht geschrieben hättet?

Noch nicht, war so geschockt und wollte erst noch die Meinung meiner Eltern einholen, aber werde ihn morgen definitiv drauf ansprechen.

0

Lediglich aufmerksam dem Unterricht folgen, alles aufschreiben und regelmäßig Deine Schulsachen dabei haben hat nichts mit mündlicher Leistung zu tun.

Mündliche Mitarbeit heißt u.A. sich melden, sich am Unterricht beteiligen und "wertvolle" Beiträge liefern , die den Unterricht weiterbringen.

Und ob Du in dieser ! Art und Weise im Unterricht mitarbeitest kannst nur Du bzw. Dein Lehrer wissen. Also sprich bitte noch einmal in dieser Richtung mit ihm.

Der Lehrer ist leider so, dass er ins Klassenzimmer kommt, sagt welche Aufgabe wir machen müssen und dann am Handy chillt und sich Kippen dreht. Am Ende der Stunde schreibt er noch die Lösung hin und geht dann...Wie soll man da mündliche Noten machen?

1
@Feuerzeug7

Und warum klärt ihr nicht mit dem Lehrer dessen Unterrichtsstil . Und wenn Ihr mit diesem nicht weiterkommt - dann ist die Schulleitung zuständig.

Dafür haben Schüler ihren Klassensprecher gewählt. Und im Bedarfsfall kann sich auch der Klassenelternvertreter einsetzen.

1
@wilees

Werd ich drauf ansprechen, leider sind unsere Klassensprecher zur Zeit krank und keiner will so wirklich mit dem reden weil er auch echt schreien kann. Er hat uns in der ersten Stunde gesagt, wer z.B Mützen auf hat, wird erschossen. So viel zum Thema.

0
@Feuerzeug7

Probiert es doch einmal aus - alle Schüler erscheinen zur nächsten Stunde mit einer Mütze auf dem Kopf.

1
@wilees

Haha, schön wärs, aber wir sind alle 19-24 und die wenigsten würden sowas machen. Klassengemeinschaft ist echt nicht der Hammer, sehen uns eh nur noch ein halbes Jahr und dann nie wieder.

0

Nein ein Lehrer muss JEDE Note begründen können. Geh hin es ist dein gutes Recht eine bessere Note zu bekommen oder aber selbst wenn du mündlich nicht gut bist, ist das dann für mündlich.!!

Das darf er gar nicht so machen. Ergibt ja auch null Sinn.

Was möchtest Du wissen?