Darf ein Lehrer einen Schüler vor der ganzen Klasse blosstellen?

20 Antworten

Anzeigen ganz bestimmt nicht, auch wenn es nciht in Ordnung war. Sucht nochmal das persönliche Gespräch mit ihm oder wendet euch an euren Vertrauenslehrer.

ohne jetzt im Detail zu wissen, was vorgefallen ist:

NIEMAND hat das Recht, einen anderen bloss zu stellen.

Aber leider ist unsere Gesellschaft auf Repression konditioniert.

Wenn ein Mensch geboren wird, wird er nicht so akzeptiert, wie er ist. Es wird hier was geändert, da was unterdrückt, bis dieser Mensch endlich so passt, dass auch er in die Schublade geht. Und so hat jeder von uns dunkle Seiten, die er verdrängen muss, um überleben zu können. Auch der Lehrer hat die. und dann kommt mal so eine Entladung.

Grundsätzlich verständlich, aber bei einem ausgebildeten Pädagogen nicht verzeihbar

Grundsätzlich würde ich sagen: Nein, darf und sollte er nicht.

Andererseits: Wenn er ihn damit vor Schaden bewahren wollte (Du schreibst ja leider nicht, worum es ging), indem er ihn "bloss stellt" und beschämt, könnte es ein probates erzieherisches Mittel sein. Wäre schon interessant zu wissen, was der Vorfall war.

Ich würde einfach mal im IUnterricht kontern... Pädagogisch wertvoll... Es muß auch Schlechtnotenabgänger unter Lehrämtlern geben... Auch Ihnen eine Chance, das Leben zu bewältigen.... Selbst abgelesen ein Konter ohne Chance auf Gegenwehr ! Wat sind denn dat für Zustände bei Euch...?

Nein!!! Es sollte ein Gespräch mit dem Schulleiter stattfinden.

Was möchtest Du wissen?