Darf ein Kassierer sowas?

10 Antworten

Das musst du den Chef des Verkäufers fragen. Jeder Händler darf seine Ware verkaufen an wen er will, oder eben nicht. Ein angestellter Kassierer muss dabei aber den Willen seines Chefs folgen.

Jaklar darf der das.

Der kann frei aussuchen, wem er was verkauft und wem nicht. Will der nicht, bekommt man nicht.

Nennt sich vertragsfreiheit.

Ja, darf er. Der Verkäufer ist nicht dazu gezwungen dir etwas zu verkaufen.

Er könnte das auch ausreichend damit begründen das er etwa befürchtet dass du diese Waren an minderjährige Personen aushändigst.

Wenn zum Beispiel vor der Tür noch jüngere schon auf Alk warten, den du für sie kaufen solltest.

Wenn du selbst schon kräftig angetrunken bist, könnte sich der Verkäufer strafbar machen.

Gastwirte sind da ebenfalls in einer besonderen Verpflichtung. Die dürfen Volltrunkene nicht einfach vor die Tür setzen, selbst der Heimtransport mit Taxi kann zu wenig sein. Hier muss der Wirt einen Rettungswagen bestellen oder dies der Polizei überlassen.

Ohne Grund wird das kaum jemand machen, dir den Kauf zu verweigern.

Klar, vor allem, wenn es kein echter Ausweis ist, sondern zum Beispiel ein Schüler- oder Studentenausweis. Es gibt nämlich Seiten, wo man sowas bestellen kann und da zum Beispiel ein falsches Geburtsdatum angeben kann.

Was möchtest Du wissen?