Darf die Mutter beim Babysitten Geld weglassen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi, 
natürlich geht das nicht! Auch ein mündlicher Vertrag ist ein bindender Vertrag.Tagesmütter werden von der Stadt bezuschusst. Darum zahlt ein Teil vom Gehalt die Stadt und ein Teil die Eltern. Natürlich liegt dann der komplette Stundenlohn NICHT bei 4€. Es ist auch völlig irrelevant was ihre Tagesmutter bekommt, weil sie einen Vertrag mit Dir gemacht hat und nicht mit der Tagesmutter.

Ich rate Dir Deine Eltern bei der Frau anrufen zu lassen und wenn nötig auch zu drohen weitere Schritte (Polizei, Anwalt) einzuleiten. Sie glaubt wahrscheinlich mit einem Babysitter kann man es ja machen. Unmöglich. Und selbstverständlich bei dieser Dame keine Jobs mehr übernehmen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also ich finde das auch sehr unverschämt, was diese Frau sich leistet. Ich kann sie noch nicht mal als Mutter bezeichnen, denn sie scheint ja für ihre Kinder nie da zu sein, wenn sie 10 Stunden aus dem Haus ist und auch sonst eine Tagesmutter hat. Wo war diese denn heute? Irgendwie glaube ich dieser Frau nicht alles was sie sagt.

Nun aber zu deinem Problem. Es muss ja wirklich sehr frustrierend für dich sein, nicht den Lohn zu bekommen, wie vereinbart. Soviel ich weiß, könntest du rechtlich nur etwas unternehmen, wenn du die Absprache schriftlich hättest. Wenn das nicht der Fall ist, würde ich es notgedrungen dabei belassen. Aber nicht ohne ihr noch zu sagen, dass sie dich sehr enttäuscht hat und du für sie als  Babysitter nicht mehr zur Verfügung stehst,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein so einfach geht das nicht und das rechtliche Geld würde ich auch verlangen! Du hast den Beruf nicht erlernt um für 4€ pro Stunde zu arbeiten! Frechheit diese Frau!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das darf sie nicht! Deine Eltern sollten dir helfen an dein Geld zu kommen.

Ich frage mich gerade, ob dir die Mutter 2 so kleine Kinder für 10h gar nicht hätte überlassen dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ini67
16.02.2016, 09:11

Ja - das habe ich mich auch gefragt. Die beiden sind echt noch klein und eigentlich fängt man auch langsam mit einer Betreuung durch eine neue Person an.

0
Kommentar von luxusgirl493
17.02.2016, 18:33

Stimmt sie hat eben gesagt sie brauch dringend einen. War auch vorher einmal bei ihr aber der große war nicht da. Dann als ich richtig babysitten musste  hat sie mir mal so nebenbei gesagt dass die akinder nur Bosnisch reden war auch so ne  böse überraschung naja dort hingehen werde ich nie wieder

0

Ihr hattet einen Vertrag, der ist für alle Seiten gültig und kann nur im gegenseitigen Einverständnis gelöst werden. Dir steht also das Geld zu, egal, was die Tagesmutter kriegt.

Das die Tagesmutter nur 4€ kriegt kann übrigens nicht sein. Das ist allerhöchstens das, was die Mutter aus eigener Tasche zahlen muss, da zahlt dann das Jugendamt noch drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für diesmal muss sie dir die 6 Euro geben.

Aber ab dem nächsten mal darf sie natürlich sagen 4 Euro reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luxusgirl493
15.02.2016, 21:11

Ein nächstes mal wird es sicher nicht geben aber  die restlichen  20 € will sie mir nicht geben.

0
Kommentar von Peppi26
15.02.2016, 21:12

dann Ruf die Polizei! die dame will nicht zahlen!

1

Wenn das schon vereinbart war dann hat sie nen mündlichen vertrag mit dir vereinbart.. Sie muss dir 6€ geben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das geht nicht, abgemacht ist abgemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?