Dämmung unter Dachziegeln notwendig bei neuen Fertighäusern?

4 Antworten

Das kann durchaus richtig sein. Denn dann hat das Haus ein Kaltdach. Und bei denen verläuft die Dämmung in der Decke des darunter liegenden Stockwerkes.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Eine Dämmung benötigt man zwischen beheizten und unbeheizten Bereichen. Wenn der Dachraum nicht ausgebaut, also unbeheizt ist, dann stellt die Decke zum Dachraum die Dämmebene dar. Eine zusätzliche Dämmung der Dachflächen ist dann unnötig.

P.S.: Was ich oben schrieb, betrifft nur die Dämmung. Wenn man aber direkt von unten auf die Dachziegel schaut, dann widerspricht das eigentlich den heutigen Regeln.

Im Normalfall sollte eigentlich eine zweite wasserableitende Ebene vorhanden sein, also mindestens eine Unterspannbahn.

1
@Gummipunkt

Normal is des nicht !
Eigentlich gehört in heutiger Zeit, jedes Dach verschalt
mit Dachpapp-Belag und dann erst Latten und Dachziegel.
Also sollte man von Innen keine Dachziegel mehr sehen.

Stell dir mal vor, der Sturm deckt das Dach ab und
es regnet zur gleichen Zeit - ganz toll ?   

0
@ehrsam

Hast du meinen Kommentar überhaupt richtig gelesen? Ich glaube nicht.

0
@Gummipunkt

Sorry , mein Kommentar war für den Fragesteller
bestimmt. Du hast natürlich auch recht. 

Ich hätte ne Antwort schreiben wollen / Sollen. 

0

Nein. Das ist ein sogenanntes Kaltdach. Ist so üblich, wenn der Speicher nicht genutzt wird.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Kann man so machen. Üblicherweise wird der Dachboden ja auch nicht geheizt. Eine bessere Wärmebilanz bringt das kaum noch, da ja schon die Decke zum Dachboden gut gedämmt ist.

Was möchtest Du wissen?