Generell wirken FFP2-Masken partikelfiltrierend, die filtern also Stäube aus der Luft und keine Gase oder Dämpfe. Dafür bräuchtest du eine Maske mit Gasfilter.

Hinweise auf notwendige Arbeitsschutzmaßnahmen findest du z.B. in den Unterlagen der Berufsgenossenschaften / DGUV. Hier hannst du die DGUV-Regel für Arbeiten mit Epoxidharz herunterladen:

https://publikationen.dguv.de/regelwerk/dguv-regeln/1364/taetigkeiten-mit-epoxidharzen

...zur Antwort
Laut meiner mathematischen Berechnungen kennen 90 % der Deutschen keine Autos ohne Zentralverriegelung

Ich glaube da hast du dich verrechnet.

...zur Antwort

Kommt auf den Zusammenhang an.

Wenn "Geselligkeit" in deinem Arbeitszeugnis genannt wird, ist das eher eine Umschreibung dafür, dass man dir einen ausgeprägten Hang zum Alkoholgenuss unterstellt.

...zur Antwort

So funktioniert das nicht. Niemand kauft einfach so irgendwelche Baupläne.

Ein Entwurf entsteht immer in Auseinandersetzung mit den Wünschen des Bauherrn, den Möglichkeiten des Baugrundstücks und der Umgebung.

...zur Antwort
Sollte ich zum Psychiatern ?

Ja, das ist eine gute Idee.

...zur Antwort

Wenn mal einer über die Grenze kommt, wird er zum "Problembären" ernannt und erschossen.

https://de.wikipedia.org/wiki/JJ1

...zur Antwort

Ja, klappt bestimmt. Es gibt da so gut wie keine Konkurrenz, und die warten nur auf dich.

...zur Antwort
Nein

Schröder hält sich selbst wohl immer noch für ein politisches Schwergewicht, und merkt nicht, wie weit er sich bereits ins Abseits manövriert hat.

Ziemlich irrelevant, was er sagt oder tut, den nimmt eh niemand mehr ernst. Ich bezweifle auch, dass er irgendeinen Einfluss auf Putin hat. Für den ist bzw. war Schröder doch nur ein nützlicher Trottel.

...zur Antwort

Aussterben halte ich für unwahrscheinlich, da der Mensch auf allen Kontinenten verbreitet ist und irgendwo seine Nischen finden wird.

Von einer starken Dezimierung gehe ich aber aus. Nicht nur durch den Klimawandel, sondern auch die generell maßlose Ausbeutung aller möglichen Ressourcen.

Lesenswert finde ich in diesem Zusammenhang immer noch "Die Grenzen des Wachstums" aus den frühen 1970er Jahren. In den allermeisten der dort durchgerechneten Szenarien kippt gegen Mitte bis spätestens Ende dieses Jahrhunderts das System und es kommt zu einem starken Bevölkerungsrückgang. Mir scheint, dass wir diesen Punkt eher früher als später erreichen.

...zur Antwort