Dacia als erstes Auto?

8 Antworten

Den Dacia würde ich sogar immer eher nehmen als den Renault Clio, aus dem sie die Technik implantiert haben. Durch den geringen Neupreis, das Billig-Image und den trostlosen Innenraum sind die fürs gleiche Geld immer jünger und haben weniger Kilometer runter als fast alle anderen Autos. Zudem günstige Teile- und Reparaturkosten. Zugegeben fallen da gelegentlich Reparaturen an, gerade zum TÜV.

Der Sandero ist allerdings ziemlich klein, ich favorisiere den Logan oder besonders Logan MCV. Hochgradig praktische und im Fall des MCV auch recht geräumige rumänische Bauern-Autos, sogar begrenzt geländegängig durch die vergleichsweise große Bodenfreiheit.

Für das Geld kriegt man ansonsten ab und zu relativ gut nicht allzu alte Hyundais, idealerweise aus Rentnernbesitz. Elantra, so was. Allgemein muss man bei so Kutschen auf die Vorbesitzer achten, nicht dass man jemanden erwischt, der dann auch für die Wartung zu geizig war. Hyundai Matrix ist grundsätzlich gut und oft spottbillig, aber auch oft durch Muttis vernachlässigt und runtergeritten.

Aber das ist erfahrungsgemäß bei Franzosen eher noch schlimmer, ganz besonders bei Peugeot-Fahrern (was schade ist, denn der 106/107 zählt grundsätzlich zu den empfehlenswerten Kleinwagen.)

Aber du bist da schon fast in dem Bereich, wo man zusehen muss, was es überhaupt in der Nähe so gibt, weil man kann für so ein billiges Auto nicht drei Dutzend Besichtigungen machen und es auch nicht in hunderten Kilometern Entfernung kaufen. Zustand und Pflege sind da schon fast wichtiger als Marke und Modell. Und da sind wir wieder bei den Vorbesitzern - es sollten besser nicht so viele sein.

für 7000€ bekommt man auch einen neuen Dacia Sandero, den kannst du 3 Jahre fahren bevor der TÜV kommt, meist schaffen die den ersten und vielleicht auch den zweiten Besuch auch ohne Probleme so das du mindestens 5 Jahre damit klar kommst, unterm Strich kommst du damit günstiger als wenn du dir alle 2 Jahre ein neues gebrauchtes für 2000€ kaufst das eine unbekannte Zahl Mängel hat die sich im schlimmsten Fall deine Gesundheit oder dein Leben kosten können (zb wenn du nach 3 Monaten in einer Kurve gegen einen Baum fährst weil das Lenkgetriebe den Geist aufgegeben hat oder die Bremsleitung wären der Fahrt kaputt geht)

Checkt am besten vorher, wie die Versicherung das sieht - Dacias sind nicht die besten Wagen, v.A., was Sicherheit angeht. Also vielleicht auch nicht wirklich für eine Fahranfängerin zu empfehlen. Vor allem, was die Prozente bei der Versicherung angeht

Was möchtest Du wissen?