Da der Neutralleiter der Steckdose angeblich das gleiche Potenzial hat, wie die Erdung, könnte man diesen anfassen, ohne einen Schlag zu bekommen, oder?

9 Antworten

Ja, auch wenn du besonders in älteren Installationen das Potential des blau gekennzeichneten Leiters prüfen solltest, sicher ist sicher. 

Wenn du nicht geerdet bist bzw. einen sehr hohen Widerstand zu einem neutralen/anderen Potential darstellst kannst du auch einen aktiven Aussenleiter anfassen, ohne dass ein merklicher Strom fließt, z.B. wenn du Sicherheitsschuhe trägst und nicht anderweitig etwas berührst als den aktiven Leiter.

Aber mal ehrlich: lass es einfach. Mit 230/400V ist nicht zu spaßen, meist ist ein Schlag nicht weiter gefährlich, aber meist erwischst du beim russischen Roulette auch keine Kugel.

Danke für deine Antwort. :) Ausprobieren würde ich es nicht, ist aber toll zu wissen ;)

0

Ganz genau. Der Neutralleiter und der Schutzleiter (Erdung) sind im Grunde genau das gleiche. Der Neutralleiter ist ja geerdet.

Und genau deshalb besteht ja auch die 230V Spannung zwischen dem Außenleiter und der Erde. Weil die Erde praktisch ein Umweg zum Neutralleiter ist. 

Ja, der Neutralleiter führt Erdpotential.Bei alten Anlagen mit klassischer Nullung ist der Neutraler direkt in der Steckdose mit dem Schutzkontakt der Steckdose verbunden.

Erdung Steckdose

Hallo zusammen,

ich habe mal wieder ein Elektro-Problem.

Folgendes Szenario.

In meiner neuen Bude habe ich eine Steckdose, die ich für PC und co benutze. Habe letztens bei Kontakt mit meinem PC-Gehäuse einen Schlag bekommen. Da ich mich ja (leider) schon etwas damit auskenne, habe ich direkt die Erde der Steckdose überprüft. Und tatsache, sie führt 220V. Nach sicherung rausdrehen und gucken, habe ich gesehen, das das haus gar keine erd-leitung hat. sondern die Nullphase einfach auf die Erdung schleift (Was ja wohl auch legitim ist). Scheinbar ist also in diesem Fall fälschlicherweise die Phase auf die Erdung geschleift worden.

Egal wie, das ist sache für einen Elektriker.

Jetzt habe ich aber um meine Geräte zu schonen mir eine Steckdose mit funktionierender Erde (und langer Verlängerungsschnur) gesucht. Wenn ich jetzt im eingeschaltetem Betrieb der Geräte die Erde gegen meine Heizung messe, habe ich um die 50 V auf der Erde. Ist das die Spannung, die quasi von den Geräten abgeführt wird oder stimmt da auch etwas nicht?!

IN KÜRZE NOCHMAL:

kann man wenn man mehrere Geräte auf einer Steckdose hat auf der Erde eine Spannung messen und ist dies dann normal?

...zur Frage

Schaltet der FI wenn man z.B in der Steckdose Phase und Erdung verbindet ohne einen Verbraucher?

Schaltet der FI wenn man z.B in der Steckdose Phase und Erdung verbindet ohne einen Verbraucher dazwischen zu schalten? Und wie schaut es mit dem Leitungschutzschalter aus?

...zur Frage

Hat Italien die gleiche Steckdose wie Deutschland?

...zur Frage

Steckdose mit 4 Kabeln (gleiche Farbe )?

Diese Steckdose muss getauscht werden nur bin ich mir jetzt nicht ganz sicher was wo rann soll da es nach allem Anschein keine Erdung gibt... bei der alten Steckdose waren auch nur die Pole angeschlossen aber keine Erdung deshalb die Frage

Wie soll ich was anschließen bzw sollte man die so überhaupt benutzen?

...zur Frage

Wenn ich in einer steckdose kein stecker drin habe ist dann auf den neutralleiter (N) auch Strom hinter?

...zur Frage

Ist Steckdose anfassen mit nadel ein zwangsgedanke oder derpressionen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?