Chihuahua?! Hundeklo?

5 Antworten

Es wird schwer dem Hund beizubringen, morgens in das 'Katzenklo' zu machen und mittags bzw abends nicht. Wenn du den Hund abends fütterst, ist es besonders wichtig, dass er morgens seinen Auslauf hat. Ein Hund (egal von welcher Körpergröße) solle drei mal pro Tag seinen Auslauf bekommen. D.h. Morgens, mittags, abends.

Auch so ein Winzling ist ein Hund und der muß raus. Nicht nur, um seine Geschäfte zu erledigen, sondern auch "um die Zeitung zu lesen", schnuffeln, markieren und soziale Kontakte zu knüpfen. Also, wenn es denn wirklich Dein dringender Wunsch ist, stell Deinen Wecker früher, damit Du Zeit auch morgens für ihn hast - und geh morgens, mittags und abends mit ihm raus.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Schlittenhundesport betrieben u. Schlittenhunde gezüchtet

Dann bleiben immer noch "8" Std Abwesenheit.

1

Ein Chihuahua ist ein Hund und keine Katze. Auch ein Schäferhund geht nicht auf ein Hundeklo, warum dann also ein Chihuahua. Wenn Du keine Zeit für den Hund hast, dann bitte schaffe Dir auf KEINEN Fall an. Chihuahuas brauchen extrem viel Körperkontakt und Zuwendung.

Ein Welpe darf bis zur Pubertät NIE alleine sein, er würde Todesängste ausstehen, ein erwachsener Hund nicht länger als 4 Stunden. Dauerbellen, Dauerweinen, Bellen, Randalieren und das vollmachen der Wohnung sind normale Folgen von Isolation und Einzelhaft für das hochsoziale Rudeltier Hund.

Eine Stunde früher aufstehen, wenn schon Hund, dann ganz und nit nur ein bissel, lg

Wenn Du 8 Std weg bist, ist es egal zu welcher Tageszeit - das geht nicht. Du gehst 8 Std arbeiten, da soll der Hund schlafen. Wenn Du dann schläfst (6-8 Std.), was macht das Hundchen dann? Ich habe einen Chi und bitte Dich - tue einem Hund Klo und auch diese Vereinsamung nicht an.

Was möchtest Du wissen?