CB 500 mit falscher Leistung eingetragen?

3 Antworten

Wieviel PS die Honda hat, das prüft der TÜV nicht. Und dass eine 500er 180 schafft ist auch ein Witz. Außerdem ist die Karre schon 20 Jahre alt, da bringt sie grundsätzlich nicht mehr die Leistung.

Meine Suzuki GSX 600 F hat locker 180 km/h gepackt..

0

Da sind CB 500 Fans im Internet aber anderer Meinung. Die Maschine altert sehr langsam und 30 kmh Verlust ist doch ganzschön viel, meinst du nicht? Ich hab vorher eine 40 Jahre alte zündapp repariert und sie schafft ihre Höchstgeschwindigkeit immernoch.

0
@Arespirit

Was der Tacho angibt ist meist arg übertrieben. Das wirst du erkennen wenn du durch die Stadt fährst, da kann fast 60 km gefahren werden um 50 zu haben.

Hatte mal eine Fazer 600 mit 95 PS, da war 180 schon schwer zu halten um nicht abzufliegen.

0

Die älteren Drosseln für den "1A" hatten 25kw und wurden über eine Reduzierscheibe im Ansaugstutzen durchgeführt.

Ich könnte mir vorstellen, dass diese Drossel nicht entfernt wurde. Warum auch immer. Das könnte man überprüfen.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit 2001 Touren, Rennsport und DIY Kundendienste

Klingt mir bisher am logischsten, da sich die verschiedenen KW-Varianten des Motorrad ja nur durch die Vergaser unterscheiden. Trotzdem klingt das nach einem teuren Auftrag Für die Werkstatt.

0
@Arespirit

So teuer ist das nicht. Wir haben das damals sogar selbst gemacht.

0

Servus,

zur Werkstatt / TÜV fahren und eine Leistungsmessung vornehmen.

Dann kannst du dir über die Leistung ganz sicher sein.

Bikergrüße!

Woher ich das weiß:Hobby – Motorradfahrer (Suzuki GSX-R 750 K1)

Dafür müsste ich aber zum TÜV fahren und das Motorrad ist noch garnicht neu angemeldet, weil die Versicherung ja wieder zusätzlich kostet. Es muss doch eine einfachere Lösung geben?

0
@Arespirit

Wie willst du es sonst machen? Wenn in den Papieren unterschiedliche Dinge stehen, musst du die Leistung messen lassen.

Ansonsten wartest du halt noch, bis du die Maschine angemeldet hast.

0

Was möchtest Du wissen?