Cartoon Beschreiben Abi?

 - (Englisch, Abiturprüfung)

6 Antworten

Viele stellen sich Klassiker ins Regal, lesen diese aber nicht komplett. Dass gerade Klassiker häufig eher angelesen als komplett von der ersten bis zur letzten Seite gelesen werden, kann ganz unterschiedliche Gründe haben.

Das ist in gewisser Hinsicht auch verständlich, und zwar gleich aus mehreren Gründen:

  • Die Sprache der Klassiker ist heute schwerer zugänglich, da sie teils ganz anders ist als unsere Alltagssprache.
  • Die Inhalte der Klassiker sind für viele heute nicht mehr so interessant.
  • Klassiker sind oft anspruchsvoll zu lesen und erfordern daher mehr Zeit und Aufmerksamkeit als ein seichter Roman. Viele haben dafür gar nicht genug Zeit und Ruhe, um sich wirklich einem Klassiker widmen zu können.

Gekauft werden Klassiker aber trotzdem. Klammern wir mal die Pflichtlektüre in der Schule aus, gibt es dafür wiederum verschiedene Gründe:

  • Manche interessieren sich tatsächlich für Klassiker (um die geht es aber in diesem Cartoon ja gerade nicht).
  • Andere nutzen sie als intellektuelles Statussymbol. Wenn jemand einen Blick aufs Bücherregal wirft, soll er eben sofort sehen, dass er es mit einer gebildeten Person zu tun hat.
  • Es besteht schon erst mal grundsätzlich Interesse daran, sich mit den Klassikern der Literatur zu befassen, beim Lesen merken viele aber nach einer Weile, dass sie damit doch nicht so viel anfangen können und brechen dann ab.

Über dem Bücherregal steht ja "Classics - First couple of chapters only" . Vielleicht geht es darum, dass in vielen Werken der Klassischen Weltliteratur sehr detaillierte Schilderungen von Charakteren, Landschaften oder Situationen zu lesen sind und, dass dadurch die Handlung nur langsam fortschreitet und viele das Interesse am Weiterlesen verlieren.

Menschen lesen nur Klassiker, da diese „bekannt“ sind und die Menschen mit der Masse mitgehen. Wenn sie die Klassiker lesen und bemerken, dass sie doch nicht ihrem Geschmack entsprechen, hören sie auf zu lesen. Zudem ist lesen ein „Aufwand“ und daher hören die meisten nach kurzer Zeit wieder auf zu lesen, da sie keine Lust/ Zeit mehr haben.

Ist diese Interpretation angemessen, oder weit hergeholt?

Es könnte hinein interpretiert werden, dass...

  • ...die meisten Menschen Klassiker nicht mehr lesen bzw. nach den ersten paar Kapiteln das Interesse verlieren (steht für den Wandel der Menschheit und wie sich die Vorstellung, was Klassiker sind, verschiebt)
  • ...die meisten Menschen mit Halbwissen zufrieden sind

Soll bedeuten, dass viele Menschen (wenn sie überhaupt lesen) Bücher nicht zu Ende lesen, sondern nur die Anfangskapitel.

Was möchtest Du wissen?