Call-Center! Ein guter Job?

7 Antworten

günther wallraff rät von dieser arbeit dringend ab, außer du hast lust auf magengeschwüre und ständigen frust- oder weißt du nicht, wie freundlich du auf werbeanrufe reagierst- stimmt "callcenter ist nicht immer unbedingt mit werbung gleichzusetzen. wenn du also keine reklame machen mußt, sondern einen fest umrissenen kundenstamm "bearbeitest", sieht die sache anders aus, das könnte vielleicht ganz nett sein. am besten schaust du dir den arbeitsplatz mal ein paar stunden an.

Es gibt sehr große Unterschiede bei den Call Centern. Es gibt zum Beispiel Call Center zur reinen Kundenbetreuung. Jede größere Firma (ob Stadtverwaltung,Banken, Kataloge ( wie Quelle und alle anderen), Internetanbieter (wie Douglas und 1001 andere)haben Bestellannahmen und Kundenbetreuungen. Wenn der Arbeitgeber gut ist, kann gegen eine Call Center Tätigkeit und die Bezahlung nichts eingewendet werden. Leider muß man aber die seriösen Jobs in der Richtung suchen. Die Mehrzahl ist unseriös.

Ich habe nur mal in einem Call Center zur Probe gearbeitet. Dabei mußte ich nix verkaufen, sondern sollte Umfragen machen. Nerven wie Drahtseile sind gefragt, der Geräuschepegel in einem Center ist auch enorm und macht einen ziemlich "kirre". Dazu dann die Bezahlung. Wie schon erwähnt: schlecht. Bei mir sollte es ein sehr geringer STundenlohn sein, alles andere dann bei Erfolg. Also kam der Leistungsdruck auch noch zu. Und wir selber wissen ja, wie genervt wir oft sind, wenn es bei uns zu Hause klingelt. Okay, bevor ich arbeitslos bin, würde ich es auch machen. Aber mich ständig weiter bewerben. Viel Glück wünsch ich dir!

Ich habe in meiner Ausbildung unter anderem 2 Wochen in einem CallCenter gearbeitet. Mann braucht auf alle Fälle gute Nerven, es rufen verärgerte Kunden an und mit der Verständigung kann es auch schon mal ein wenig schwierig werden. Außerdem mussten wir Früh- und Spätschichten machen, was vielleicht auch als Vorteil gesehen werden kann, da die Arbeitszeiten da auch recht flexibel sind.

Als egal würde ich es nicht gerade bezeichnen. Ich finde es gut, daß Du Dir darüber Gedanken machst, denn solche Anrufe können manchmal ganz schön nerven. Natürlich kommt es, wie hier schon getippt, auf die Art des Centers an.

Ich mußte anrufen und Mitglieder für einen sog. Tierschutzverein werben. Ich hätte sogar ein Festgehalt bekommen, habe aber keine Abschlüsse gemacht. Es handelte sich um die "Arche 2000" deren Geschäftsführer laut einer plusminus Sendung (glaube von 2006) im Knast sitzen soll.

Ob der Seriösität eines Callcenters kann man sich bei der Verbraucherzentrale informieren, ob dieses schonmal in Erscheinung getreten ist oder auch im Internet.

0

Was möchtest Du wissen?