C++ fenster in CODE! Ich würde gerne wissen wie ich in code ein Fenster programmiere, mit welchen librarys oder whatever?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man kann Windows-Programme auch in althergebrachter Form (~1990) schreiben. Dafür müsstest Du Dir vermutlich ein Buch (z.B. Pätzold, Handbuch der Windows-Programmierung) kaufen.

Du kannst allerdings auch eines der dafür vorgesehenen Frameworks verwenden:

MFC, Qt, Windows-Forms (in C++ nicht ratsam)

Das sind die, die mir auf Anhibe einfallen, es werden sicher noch andere kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichiG4mer9000
05.03.2017, 17:57

danke ich werde mir Qt auf jedenfall mal anschauen!

0

Verwende das Qt-Framework für grafische Oberflächen. 

Ansonsten schau dich hier nach weiteren GUI-Bibliotheken um:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_GUI-Bibliotheken#C.2B.2B

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichiG4mer9000
05.03.2017, 17:56

danke ich werde mir Qt auf jedenfall mal anschauen!

0

Vieles wurde schon genannt. Mit dem Qt-Framework lässt sich hervorragend Oberflächen kreieren und gestalten. Ich als junger und angehender C++-Programmierer würde sagen, dass es das beste Framework ist, was es gibt! Viele Software die wir heute benutzen sind übrigens auch mit dem Qt-Framework erstellt. Dazu empfehle ich dir natürlich maximal zwei Bücher, die hier schon genannt wurden. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Buch von Jürgen Wolf zu C++ enthält hinten ein ordentliches Kapital mit Einführung zu QT.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeeTier
07.03.2017, 11:14

Die Bücher von Jürgen Wolf haben m. M. n. immer einen Beigeschmack. Wenn man sich mal anguckt, in welcher Rekordzeit dieser Autor Fachbücher wie am Fließband produziert, muss man sich nicht wundern, wenn so etwas dabei raus kommt:

http://openbook.rheinwerk-verlag.de/c_von_a_bis_z/012_c_zeiger_006.htm#mj1d0c139ec6125f198a762880b480283f

Das ist wirklich übel und vermutlich dar berühmteste Fehltritt dieses Autors.

Man muss aber fairerweise dazu sagen, dass in der neuesten Auflage von "C++ von A bis Z" die meisten aller Fehler bereinigt wurden. Dennoch sind die verbleibenden eines Fachbuches nicht würdig, und für Einsteiger noch schwerer zu entdecken.

Sehr merkwürdig ist auch, wie sich der Autor sinngemäß in einem Absatz mehr oder weniger hochnäsig über "Anfänger" äußert, die Zeiger auf lokale Variablen zurück geben ... häh? War da nicht mal was? :)

Najaaa ... also um Jürgen Wolf mache ich immer einen Bogen, und immer wenn ich das nicht tue, werde ich bestätigt. Seine "besten" Bücher sind die, die er nicht alleine, sondern als Co-Autor mit Hilfe eines echten Fachmannes geschrieben hat, wie z. B. das Shell-Programmier-Buch.

Mitlerweise habe ich - was mich selbst überrascht - komischerweise alle Bücher in teilweise mehreren Auflagen im Regal stehen, und irgendwie hat man ja immer die Hoffnung: "Vielleicht wird das ja irgendwann nochmal was", aber ganz ehrlich ... mir fehlt bei seinen Büchern immer etwas.

Didaktisch sind die an den Haaren heran gezogenen Beispiele auch oft nicht wirklich sinnvoll und der Stil von Code-Snippets ist teilweise absolut inkonsistent, so als ob neben Jürgen Wolf noch zwei bis drei Ghostwriter an dem Buch gearbeitet hätten, die sich untereinander nicht richtig abgestimmt haben. (Vor allem bei Namen von Bezeichnern fällt das auf.) :)

Viele Beispiele sind übrigens laut C++ Standard "Undefiniertes Verhalten" oder mindestens "Implementierungsabhängiges Verhalten", ohne dass näher darauf eingegangen wird.

Das Gemeine ist, dass vieles davon so subtil ist, dass es einem Einsteiger nicht auffallen wird, mittelfristig aber zu schlechterem Code führen wird.

Ich denke es gibt bessere Bücher ... aber wie gesagt, seit der letzten Auflage hat sich die Qualität von Jürgens C und C++ Büchern deutlich gebessert! So schlimm wie noch vor einigen Jahren ist es heute nicht mehr. Hat ja auch lange genug gedauert. :)

2

Was möchtest Du wissen?